Gemü Sumondo Regelbares Single-Use-Membranventil in neuen Varianten - KEM

Gemü Sumondo

Regelbares Single-Use-Membranventil in neuen Varianten

suv_b_20_d_hb_b8_g8_20_hb_1434.png
Anzeige

Mit Gemü Sumondo hat Gemü das erste regelbare Single-Use Membranventil am Markt etabliert. Die Produktreihe umfasst neben einer pneumatisch betätigten Variante (Foto) auch eine Version mit Handrad für die manuelle Betätigung. Aufgrund steigender Nachfrage hat das Unternehmen nun das Portfolio im Bereich der zugehörigen Ventilkörper erweitert. Mit einer dritten Membrangröße wächst die Produktfamilie um ein weiteres leistungsstarkes Mitglied: das bislang größte Ventil seiner Art mit bis zu 1“. Damit können nun auch Anwendungen bedient werden, für die sowohl höhere Mediendurchflüsse als auch eine genaue Regelbarkeit unabdingbar sind.

Im Reinraum produziert und verpackt, entsprechen die Single-Use-Ventile allen Anforderungen pharmazeutischer Prozesse. Auch in anderen Bereichen, etwa in Forschungszentren und Laboreinrichtungen, stellen sie eine kosteneffiziente und sichere Lösung dar. Die Gefahr der Kreuzkontamination sinkt erheblich, Reinigungsaufwände werden stark reduziert und die Stillstandszeit der Anlage wird gesenkt.

Die Single-Use-Lösung ist häufig eine lohnende Alternative zu herkömmlichen Schlauchquetschsystemen. Die Regelbarkeit wird um ein Vielfaches präziser, die Durchflussmengen bleiben auch bei intensiver Nutzung konstant. Dadurch lassen sich den Angaben zufolge völlig neue Prozessfunktionen in Single-Use-Anwendungen realisieren, die mit herkömmlichen Systemen nicht umsetzbar waren. Dazu gehören Prozesse beim Mischen, Dosieren und Verteilen von Medien oder auch die Regelung des Transmembrandrucks in einer Anlage.

Die grundlegende Idee des Sumondo-Ventils ist einfach auf den Punkt zu bringen: ein Ventilkörper für die Einmalanwendung und ein Antrieb für den wiederholten Einsatz. Die optionale Instrumentierung macht diese Ventillösung komplett und zudem intelligent. So lassen sich dank des Gemü-Baukastensystems verschiedene Stellungs- und Prozessregler einfach integrieren.

Zur Verfügung stehen einige neue Anschlussgrößen mit unterschiedlichen Anschlussarten. Diese reichen von 1/4“ bis zu 1“ bzw. vom Clampanschluss bis zur Schlauchtülle. Möglich werden eine flexiblere Anlagengestaltung und ein breiteres Spektrum der Regelbarkeit – mit Durchflussmengen von 0,5 bis zu 12 m³/h.

www.gemu-group.com

Anzeige

Aktuelles Whitepaper

Modellierung leicht gemacht!

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de