Servoregler

Multi-Funktionaler Controller von Groschopp ermöglicht Fernwartung

Anzeige
Für alle Anwendungen, bei denen eine herkömmliche SPS überdimensioniert wäre, entwickelte Groschopp jetzt einen neuen Servoregler mit großem Funktionsumfang. Der RBD-S+ erleichtert nicht nur die Bedienbarkeit und das Motoren-Setup. Dank integrierter Bluetooth-Schnittstelle und einer App erlaubt er zudem die Fernabfrage über Smartphone oder Tablet und verkürzt damit Wartungs- beziehungsweise Stillstandzeiten.

Nabila Dewolfs, Vertrieb & Marketing, Groschopp AG Drives & More, Viersen

Inhaltsverzeichnis

1. Regler mit integrierter Positioniersteuerung
2. Parametrier-Software inklusive
3. Sicherheitsfunktion im Regler integriert
4. Regler kann mit Servomotoren kombiniert werden

Üblicherweise sitzt ein Servoregler als Steuerungsmodul zwischen Servomotor und speicherprogrammierbarer Steuerung (SPS) und wandelt digitale Anweisungen der Steuerung in mechanische Bewegungen am Motor um. Moderne Servorcontroller sind jedoch bereits in der Lage, eigenständig komplexere Bewegungsabläufe zu steuern. Damit schrumpft der Unterschied zwischen ihnen und einer übergeordneten Steuerung. Zudem sind SPS, die für die Inbetriebnahme viel Know-how und einen Fachmann erfordern, für viele Anwendungen überdimensioniert. Daher sind wirtschaftlichere, unkompliziertere Lösungen für die Motoransteuerung gefragt. Hier kommt der neue Servoregler RBD-S+ von Groschopp ins Spiel. Der Nachfolger des bisherigen RBD-S-Servocontrollers ist mit einer Leistung von 800 VA fast doppelt so leistungsstark wie sein Vorgänger. Er ist intuitiv zu bedienen und mit wenigen Handgriffen für die jeweilige Applikation einsatzbereit. Das Menü leitet den Anwender durch die Inbetriebnahme und das Motoren-Setup. Damit ist der erste Einsatz mit wenig Aufwand durchführbar. Zusätzlich lässt sich der Regler auch über Ethernet oder seinen USB-Anschluss in Betrieb nehmen.

Regler mit integrierter Positioniersteuerung

Mit dem Servoregler lassen sich verschiedenste Anwendungen im Anlagenbau lösen. Dabei kann er sowohl als Drehmoment-, Drehzahl- oder Lage-Regler genutzt und wahlweise mit oder ohne übergeordnete SPS betrieben werden. Der Regler verfügt über eine integrierte Positioniersteuerung mit umfangreichen Funktionalitäten für das ruckfreie, zeitoptimierte Positionieren. Die jeweiligen Positionen können dabei relativ oder absolut zu einem Referenzpunkt gewählt werden. Auch die Punkt-zu-Punkt-Positionierung einfacher Handlingsysteme wird damit möglich. Entsprechende Wegprogramme können im Regler hinterlegt und für die benötigten Positionieraufgaben nacheinander abgerufen werden. Überdies lassen sich eigene kleine Programme für das Anfahren mehrerer Positionen programmieren und speichern – ganz ohne tiefergehendes Expertenwissen. Für den Einsatz in Kombination mit einer übergeordneten SPS ist der Regler bereits mit einer CAN-Bus-Schnittstelle ausgerüstet. Zudem stehen Ethercat- und Profinet-Erweiterungsmodule zur Verfügung. Das universale Geber-Interface des Servoreglers unterstützt neben Inkrementalgebern und Resolvern jetzt auch Absolutwertgeber (beispielsweise EnDat und Hiperface). Durch diese Erweiterung des Geber-Interfaces sind damit nun auch Multiturn-Anwendungen möglich. Der Vorteil hierbei: Bei einem Spannungsausfall geht die jeweilige Position nicht verloren, sondern steht bei Neustart der SPS wieder zur Verfügung. Optional lässt sich der Regler mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausstatten. Über diese kann er mittels einer speziell entwickelten App per Smartphone oder Tablet bedient werden. Diese Schnittstelle erlaubt es dem Servicetechniker, sich komfortabel per App einen Überblick über den aktuellen Maschinenstatus zu verschaffen. Dies erleichtert die Wartung und Diagnose von Anlagen im Betrieb. Stillstandzeiten können auf diese Weise verkürzt oder häufig ganz vermieden werden. Häufig ist sogar eine schnelle Behebung der Fehlerursache auf diesem Weg möglich. Die Bluetooth-Signale lassen sich über eine zusätzliche Antenne aus dem Schaltschrank empfangen. Auf diese Weise stehen die Signale bei Bedarf auch außerhalb des geschlossenen Schaltschrankes zur Datenkommunikation zur Verfügung. Gleichzeitig ist der Zugang durch ein Passwort vor unautorisiertem Zugriff geschützt.

Parametrier-Software inklusive

Zum Lieferumfang des Servoreglers gehört auch die Parametrier-Software GroMoC. Sie lässt sich auf Windows-basierten Systemen oder – mithilfe des optionalen Erweiterungsmoduls „Smart“ – auch gleich auf dem Regler installieren. Befindet sich die Software direkt auf dem Regler, bedarf es lediglich eines PCs mit LAN-Schnittstelle, um das Setup auf dem Servoregler durchzuführen. Diese Option ermöglicht den Anwendern weitere Möglichkeiten der Einstellung. Das Erweiterungsmodul erleichtert jedoch nicht nur den Setup. Es leistet auch bei der Fernwartung wertvolle Dienste. Mit dieser Hilfsfunktion lässt sich per „Remote Control“ über das Internet schnell und einfach ein Kontakt zu einem Groschopp-Mitarbeiter herstellen.

Sicherheitsfunktion im Regler integriert

Der Regler verfügt über die gängigste und grundlegendste antriebsintegrierte Sicherheitsfunktion STO (Safe Torque Off). Sie verhindert ein ungewolltes Anlaufen des Motors nach EN 60204-1 Abschnitt 5.4., in dem sie alle Impulse des Antriebs sicher löscht und ihn verlässlich drehmomentfrei stellt. Auf Wunsch können Zusatzfunktionen und Soft-SPS-Funktionalitäten in den Regler integriert werden, die zusätzliche Verknüpfungsmöglichkeiten bieten. Die Erweiterungsmodule decken dabei ein breites Portfolio aus digitalen und analogen Ein-und Ausgangsmodulen sowie Relaiskarten ab.

Regler kann mit Servomotoren kombiniert werden

Zur Lösung von Positionieraufgaben kann der Servoregler mit Servomotoren der unterschiedlichsten Hersteller kombiniert werden. Präszise abgestimmt auf den Regler sind die Servomotoren des Herstellers selbst. Die Motoren der Baureihen Black Panther und Silver Line zeichnen sich durch niedrige Trägheitsmomente und eine damit verbundene hohe Dynamik bei gleichzeitig hoher Leistungsdichte aus. Dabei sind die Black-Panther-Motoren im Aluminiumgehäuse konvektionsgekühlt und mit hochauflösenden Multiturngebern ausgestattet. Das Edelstahlgehäuse der Silver-Line-Servomotoren entspricht den Anforderungen des Hygienic Design. Die Motoren eignen sich damit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie. jg

Details zu Reglern von Groschopp:

hier.pro/TjY8b

Kontakt:

Groschopp AG

Greefsallee 49

41747 Viersen

Tel. +49 21 62 374–0

info@groschopp.de

www.groschopp.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de