Wartungsfreie Zahnriemen

Leichtes Paragliden

Anzeige
Hochleistungsvarianten von Antriebsriemen erschließen sich immer neue Einsatzfelder. Schmaler ausgeprägt als konventionelle Riemen erlauben sie kompaktere Antriebe. Zudem sind sie bei gleicher Leistung leichter, so dass ein Antrieb weniger Masse bewegen muss und zu mehr Energieeffizienz beiträgt. Im Gegensatz zu Ketten oder Systemen von Zahnradpaaren sind die Zahnriemen wartungsfrei, weil sie nicht geschmiert werden müssen.

Der weltweit größte Spezialist für Kautschuk- und Kunststofftechnologie im Non-Tire-Rubber-Bereich Contitech entwickelt und produziert Funktionsteile, Komponenten und Systeme für die Automobilindustrie und andere wichtige Industrien. Mit seinen Hochleistungsvarianten von Antriebsriemen realisiert das Unternehmen heute Anwendungen, in denen lange Zeit ausschließlich Stahlseile eingesetzt wurden. So sind Flachriemen von Contitech in Aufzügen im Einsatz. Die Kabinen hängen nicht an einer komplexen Stahlseilkonstruktion, sondern werden mittels spezieller Gurte des Herstellers betrieben. Die Vorteile: Die Aufzüge sind viel kostengünstiger und einfacher zu installieren und brauchen architektonisch gesehen nur sehr wenig Platz. Fünf stahlseelenarmierte Polyurethan-Gurte reichen aus, um eine 1000 kg schwere Kabine zu halten. Jeder einzelne ist gerade mal 3 mm dünn, 3 cm schmal und von vielen kleinen, extrem zugfesten Stahlseilen durchzogen. Das Material ist so flexibel und biegewillig, dass damit Antriebslösungen möglich werden, die rund 70 % kleiner und damit kostengünstiger sind als herkömmliche Stahlkonstruktionen aus Seilen und Scheiben.

Auch in Anwendungen, in denen der Einsatz von Schmiermitteln hygienische Probleme verursachen könnte, sind Riemen die bessere Wahl. Nicht nur Getreidemühlen und vollautomatische Kaffeemaschinen werden daher von Riemen angetrieben, auch in Verschließmaschinen für Konservengläser laufen sie, und zwar in einer besonderen Funktion: Sie verschließen die Konserve. Die gefüllten Konservengläser laufen auf einem Transportband kontinuierlich durch die Maschine und bekommen dort ihre Nockendrehverschlüsse zugeführt und lose aufgelegt. Den Verschließvorgang übernehmen zwei Spezialriemen, die parallel mit unterschiedlicher Geschwindigkeit über die Verschlüsse laufen. Unter einem Verschließschuh drücken die Riemen von oben auf die noch lose aufliegenden Verschlüsse und drehen aufgrund der unterschiedlichen Geschwindigkeit die Konserve zu. Dabei darf das Dekor der Deckel auf keinen Fall beschädigt werden, eine Anforderung, die Riemen optimal erfüllen.
Industrielle Anwendungen
Die Beispiele zeigen wie facettenreich die Anwendungsbereiche von Riemen schon heute sind. Möglich wird dies unter anderem durch das breite Spektrum an Antriebsriemen für industrielle Anwendungen und die Option, kundenindividuelle Lösungen zu finden. Neue Riemenlösungen, an denen die Hannoveraner kontinuierlich arbeiten, werden in Zukunft noch mehr Potenziale im Maschinen- und Anlagenbau erschließen.
Blickfang auf dem Stand von Contitech auf der Hannover Messe wird ein motorisierter Paraglider mit Fahrgestell sein. Der Propeller dieses so genannten Trikes wird von einem Keilrippenriemen der Contitech Power Transmission Group angetrieben. Durch den Motor wird der Paraglider auch in ebenem Gelände startfähig und kann ohne dynamische Aufwinde oder Thermik längere Zeit in der Luft bleiben. Der Hersteller arbeitet gemeinsam mit Contitech an einer weiteren Optimierung der Antriebseinheit – dem Einsatz eines Elastriemens.
Um Konstrukteuren den Einsatz von Antriebsriemen zu erleichtern, optimiert Contitech sein Produktprogramm ständig. Aktuell wird das Längenprogramm für den Hochleistungszahnriemen „Conti Synchrochain“ ausgeweitet. So werden die besonderen Stärken dieses Riemens – er ist für die Übertragung höchster Kräfte geeignet und extrem belastbar – für die verschiedensten Anwendungen nutzbar. Riemen aus der Serie können Besucher bereits auf der Hannover Messe sehen.
Halle 25, Stand E23
Antriebsriemen KEM 473
Zahnriemen KEM 474
Keilrippenriemen KEM 475
Kautschuk KEM 476
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de