Zentrierspanner für die Werkstückbearbeitung - KEM

Allgemein

Zentrierspanner für die Werkstückbearbeitung

Anzeige
Die Innenspannung eines Werkstücks bietet den Vorteil der uneingeschränkten Bearbeitung der Außenkontur in nur einem Spannvorgang. Mit dem Zentrierspanner von WPR lassen sich so Toleranzen und Stillstandszeiten verringern. Eine Sonderlösung wurde für die Aufnahme eines Gussteils entwickelt. Der Zentrierspanner wird mit zwei Spannebenen in den Höhen 15 und 115 mm und jeweils sechs Spannkugeln verwendet. Die Besonderheit der oberen Ebene liegt in ihrer schwimmenden Lagerung.

Die Spannung erfolgt manuell oder automatisiert von oben. Weniger Einschränkungen der Bearbeitungsmöglichkeiten, weniger Verlust von Einzelteilen und geringere Toleranzen bei der Positionierung des Werkstücks führen zu höherer Wiederholgenauigkeit und angepasstem sowie gleichmäßigem Kraftschluss auf beiden Ebenen.
KEM 471
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de