Steckverbinder sorgen für perfekte Verbindungen und präzise Datenübertragungen

Wenn der Lkw gewogen wird

Anzeige
Beim industriellen Wägen sind die Anforderungen an die Präzision der Waagen hoch – auch beim Rohstoffabbau. Für einwandfreie Verbindungen und die sichere Datenübertragung sind ODU-Steckverbindungen erfolgreich im Einsatz. Die Spezialisten für Verbindungstechnik fertigen seit 2008 für Mettler Toledo eine maßgeschneiderte Lösung für ein Lkw-Wägesystem. Dort bewähren sich die Komponenten seit sechs Jahren unter schwierigen Bedingungen.

Die Autorin: Melanie Hintereder, Marketing, ODU, Mühldorf a. Inn

Mettler Toledo ist ein globaler Anbieter von Präzisionsinstrumenten und Services für das Wiegen, Messen und Analysieren. Das Schweizer Unternehmen war auf der Suche nach einer Systemlösung, bestehend aus Stecker und Kabel für eine stationäre Lkw-Waage. Diese wiegt die Lkw vor und nach dem Beladen – und trägt ein Gewicht von bis zu 90 t . Dabei erfasst jede der hochsensiblen Lastmesszellen ein Teilgewicht, das über ein Leitungsnetz an die externe Messstation weitergegeben und dort zum Gesamtgewicht aufaddiert wird. Zwei Steckverbindungen sichern pro Wägezelle die einwandfreie Datenübertragung. Das Gerät, das bereits jahrelang im Einsatz war, sollte überarbeitet und hinsichtlich der Dichtigkeit der Zellen verbessert werden. Das Besondere an diesem Kundenwunsch: die hohen Anforderungen an den Glasverguss-Steckverbinder und die Kabel. „Das Neudesign der Applikation waren ebenso spannend für uns wie die besonderen Herausforderungen an die Systemlösung“, erklärt Thomas Mittermeier, Geschäftsleiter Vertrieb bei ODU. Bis zu 20 Jahre Feuchtigkeitsresistenz und eine geringe Baugröße waren für die Verbindung gefordert. Die robusten Kabel sollten den Angriffen von Nagetieren sowie Blitzschlag schadlos widerstehen und hochdicht zum Endgerät sein. Dank der tiefen Fachkompetenz von ODU war schnell klar, dass die Realisierung gewährleistet werden kann. Nun bietet eine Sonderanfertigung mit optimierter Kostenseite die passgenaue, applikationsspezifische Lösung. Parallel zur Entwicklung des Wägesystems bei Mettler Toledo konzipierten die Spezialisten von ODU eine Glasverguss-Steckverbindung, die alle geforderten Eigenschaften umsetzt.
In die Waagschale geworfen: einwandfreie Umsetzung
Die Geräteseite mit ihrem verschweißbaren Gehäuse und den eingeglasten Kontakten geht eine dichte Verbindung mit der Wägezelle ein, die jahrzehntelang verlässlich besteht. Fünf Kontaktstifte sorgen für eine sichere Signalübertragung. Der Kabelstecker mit Bajonett-Verriegelung lässt sich sehr gut mit dem Kabelschirm vercrimpen. Eine Gummitülle bietet zusätzlichen Schutz. Beim Kabel kommt ein Metallgeflecht zum Einsatz, das bestens für die raue Umgebung geeignet ist und allen Belastungen standhält. Durch Fertigungsprozesse wie den Zink-Druckguss für Steckverbindergehäuse sowie einem hohen Automatisierungsgrad gewährleistet ODU eine optimale Kostenstruktur. „Wir vereinen alle Schlüsseltechnologien unter einem Dach und können so Synergieeffekte optimal nutzen. Auf dieser Basis entwickeln wir effiziente Lösungen, maßgeschneidert für hoch anspruchsvolle Applikationen wie bei Mettler Toledo“, führt Thomas Mittermeier aus.
Gemessen, gewogen – und für gut befunden
Die absolut robuste Steckverbindung im Lkw-Wägesystem ist für ihren permanenten Außeneinsatz bestens geeignet. Nicht nur in der Mess- und Prüftechnik, sondern auch in anderen Bereichen benötigen Hersteller immer wieder Steckverbindungen für außergewöhnliche Anforderungen. ODU ist mit seinen Produkten weltweit vertreten und sorgt für sichere Verbindungen und einwandfreie Übertragung unter dem Meer, am menschlichen Herzen und im Weltraum. „Als Spezialist für elektrische Verbindungstechnik setzen wir da an, wo andere Portfolios enden und überzeugen mit unserer hohen Umsetzungskompetenz wie mit unseren maßgeschneiderten Produkt- und Systemlösungen“, betont Thomas Mittermeier. I

Info & Kontakt
ODU GmbH & Co. KG
Tel.: 08631 6156-0
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de