Systemlösungen für die Energiezuführung von Kranen

Wartungsfrei wirtschaftlich

Hafenkran mit Energiekette unterhalb des Kranträgers
Anzeige
24 000 Energieketten und 450 Chainflex-Leitungen im Produktportfolio eines Herstellers von Energieketten und speziellen Energiekettenleitungen sind ideale Voraussetzungen, applikationsspezi-fische Sonderlösungen kostensenkend auch für den Krananlagenbau zu realisieren.

Der Autor Theo Diehl ist Produktmanager Energieketten-systeme Krane bei der igus GmbH, Köln

Die Leistungsdaten von Krananlagen wachsen stetig. Damit erhöhen sich konsequenterweise die Anforderungen an alle Baugruppen. Das gilt im Besonderen auch für bewegte Energiezuführungen. Charakteristisch sind hier schwere Leitungen, hohe Verfahrgeschwindigkeiten und lange Verfahrstrecken. Dazu kommt zunehmender Kostendruck bei der Gesamtplanung der Krananlagen. Hier gibt es Produktkonzepte wie konfektionierte Energiekettensysteme von igus, die sowohl technologisch als auch wirtschaftlich eine echte Alternative darstellen.
Getestete Energie-ketten-Systeme mit Funktionsgarantie
Optimierung des Bauraums, Wegfall groß dimensionierter „Leitungsbahnhöfe“, nahezu halbierter Leitungsbedarf, Unabhängigkeit von widrigen Umgebungseinflüssen, wie Wind, Eis und Schnee sowie Schmutz sind vorteilhafte Eigenschaften, die seit langem von Konstrukteuren und Anwendern von Kranlagen gefordert werden. Das Kölner Unternehmen igus mit dem breitesten Spektrum an Energieversorgungssystemen testet seine Energieketten-Systeme im eigenen Technikum auf dauerhaft störungsfreie Funktion. Auf Kundenwunsch und vorausgesetzt, die technische Auslegung, Lieferung und Montage wurde von igus durchgeführt, wird auch eine applikationsspezifische Lebensdauergarantie übernommen.
Hafen-Container-Kran in Hamburg
Bei diesem Einsatzfall läßt sich ein direkter Vergleich zwischen Festoonings und Energiekettensystemen verdeutlichen. Die erste Katze – mit Festooning-System – besitzt den längeren Verfahrweg und entlädt Container vom Schiff auf eine Plattform.
Die zweite Katze mit Energiekettensystem bringt den Container von der Plattform zum Abstellplatz. Die Energiezuführung dieser Katze mußte unter 500 mm Breite liegen, eine Kollision des Systems mit dem windempfindlichen Festoon sollte möglichst ausgeschlossen werden.
Um die energieführenden Leitungen auf dem beengten Raum unterzubringen, wurde die Anlage durch igus gegenläufig ausgeführt. Vorteilhaft gegenüber Wettbewerbern war auch die Tatsache, dass hierbei keine zusätzlichen Verschleißteile wie z.B. Gleitschuhe benötigt wurden, was die Anlagenverfügbarkeit deutlich erhöht. Vor der Realisation der Anwendung bewies ein Verschleißtest im igus Versuchslabor seine Tauglichkeit und Langlebigkeit. Ein Plus unter Sicherheits- und Funk-tionsaspekten: Die komplette Lieferung des fertig konfektionierten System erfolgte durch einen Hersteller und hat folgende Kennwerte:
– Kettentyp 5050.12/10/12.300.0
– Verfahrweg 48 m
– Geschwindigkeit 180 m/min
– Leitungsgewicht 20 kg/m pro Kette
– Kranfahrt Schüttgutentlader, Spreader Hub, Spreader Längsverstellung
Fazit
Bei der Planung und Realisation von Kranen gilt es derzeit, ein scheinbares Paradoxon zu lösen. Der Forderung nach höchsten Standzeiten der Gesamtanlage und Funktionssicherheit stehen Kostendruck, Bauraumverknappung sowie Verschleißfreiheit gegenüber. Die klare Vorgabe: Krananlagen müssen jederzeit und überall auf der Welt laufen.
Dieses Profil verändert auch die Ansprüche an Lieferanten der Energieversorgung. Das Unternehmen igus setzt hier auf Produktvielfalt und Branchenerfahrung mit technologisch überzeugenden, applikationsspezifischen und zugleich kostensenkenden Energieketten-Systemen.
Ausführliche Informationen
Energieketten-Systeme
für Krane
KEM 538
Internet
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de