Faßpumpen: Alles pumpen, einfach handhaben, besser wirtschaften

Von flüssig bis viskos

Anzeige
Flüssigkeiten aus Fässern und Behältern sicher und wirtschaftlich fördern ist ein vielschichtiger Anspruch. Diesem können nur differenzierte technische Einzel- und Systemlösungen in Verbindung mit einschlägigem Know-how und permanenten, lösungsspezifischen Produktinnovationen vom Faßentleerungsspezialisten gerecht werden.

Der Autor Heinz Hofmann ist Marketing- und Exportleiter der Flux-Geräte GmbH, Maulbronn

Faßpumpen für dünnflüssige Medien
Flux-Faßpumpen sind Spezialisten für dünnflüssige Medien aller Art. Entsprechend den unterschiedlichen Einsatzbereichen und Aufgabenstellungen für Faßpumpen kann der Anwender
– auf eine große Auswahl von Pumpen-Varianten in den Werkstoffen Edelstahl (S), Aluminium (AL), Hastelloy C (HC), Polypropylen (PP) und Polyvinylidenfluorid (PVDF) zurückgreifen
– je nach Leistungsanfor-derung die passende Rotorausführung auswählen
– zwischen Pumpen in dichtungsloser Ausführung und mit Gleitringdichtung wählen: Die Ausführung mit Gleitringdichtung empfiehlt sich vor allem dann, wenn zahlreiche verschiedene Flüssigkeiten nacheinander mit ein und derselben Pumpe gefördert werden sollen, ohne daß im Innenrohr auch nur kleinste Rückstände entstehen dürfen. Für schleppende Medien (wie Farben) oder Stoffe, die zum Auskristallisieren oder Kleben neigen, sind ebenfalls Pumpen mit Gleitringdichtung erste Wahl. Lösungsmittel und leicht brennbare Flüssigkeiten sollten dagegen am besten mit einer dichtungslosen Pumpe gefördert werden.
Optimierte Faßent-leerung
Ein Plus an Wirtschaftlichkeit bieten alle Flux-Faßpumpen standardmäßig durch die optimierte Faßentleerung: Die Menge, die beim Leerpumpen eines Fasses oder Behälters unweigerlich zurückbleibt, konnte durch technische Verbesserungen im Rotorbereich von ca. drei bis vier Litern auf ca. ein Liter reduziert werden.
Lediglich die Menge, die sich nach Abschalten des Motors noch innerhalb der Pumpe befindet, fließt wieder ins Faß zurück.
Bei der Flux-Faßpumpe F 425 für 99,98%ige Faßentleerung bleiben nach Ende des Fördervorganges durch eine dicht schließende Rücklaufsperre mit spezieller Sicherung sogar nur maximal 0,05 Liter im Faß zum Entsorgen übrig.
Pumpe für sterilen Einsatzbereich
Die Flux-Hygienepumpe F 427 S-43/38, auch in 3A-Ausführung lieferbar, wurde eigens für den hygienisch besonders „heiklen” Bereich der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie entwickelt. Sämtliche Pumpeneile, die mit der Flüssigkeit in Berührung kommen, sind aus Edelstahl 1.4571 und PTFE. Die mit wenigen Handgriffen in alle Einzelteile zerlegbare Pumpe kann problemlos gereinigt oder sterilisiert werden.
Robuste Motoren nach höchstem Sicherheitsstandard
Flux-Motoren, nach den neuesten Sicherheitsstandards gefertigt, stehen den Pumpen an Qualität und Vielseitigkeit um nichts nach.
Für die Arbeit in explosionsgefährdeten Umgebungen und zum Fördern brennbarer Flüssigkeiten sind die Ex-geschützten Motoren F 460 Ex, gebaut nach der neuen Richtlinie für explosionsgefährdete Räume „Atex 100a“, verfügbar. Die Praxiserfahrungen, Zulassungen und Auszeichnung bestätigen Flux im konsequenten Verzicht auf Experimente mit Kunststoff. Dieser Motor mit leichtem Aluminium-Doppelmantelgehäuse und zusätzlicher Wicklungs-isolierung ist äußerst robust, hat eine gute Kühlung und schließt Ausfälle durch Kohlestaubablagerung aus. Seine optimale Auslegung garantiert hohe Standzeiten für Motor und Pumpe. Der besonders geringe Geräuschpegel von 70 dB(A) ermöglicht leises Arbeiten.
Mit dem F 460 Ex-EL präsentiert Flux den weltweit ersten Kollektormotor mit elektronischer Drehzahleinstellung, zugelassen nach Atex 100a von der PTB. Diese neue elektronische Drehzahleinstellung ermöglicht ein sehr feinfühliges Dosieren der verschiedensten Arten von Flüssigkeiten.
Wichtig für den Anwender: Die integrierte Unterspannungslösung. Sie verhindert ein unkontrolliertes Anlaufen der Faßpumpe, z.B. nach einem Netzausfall oder wenn beim Einstecken des Anschlußsteckers versehentlich der Motor eingeschaltet ist.
Der sehr leistungsstarke, handliche Motor F 457 mit 800 Watt und Unterspannungsauslösung verbessert generell die Förderleistung der einzelnen Pumpen und erreicht besonders bei Flüssigkeiten mit erhöhtem spezifischem Gewicht sowie bei leicht viskosen Medien eindrucksvolle Förderdaten. Der vielseitige Motor ist in Verbindung mit sämtlichen Faßpumpen im Nicht-Ex-Bereich sowie für die Exzenterschneckenpumpen F 550 GS und F 560 GS verwendbar.
Er erleichtert mit seinem Eigengewicht von nur 4 kg gleichzeitig das Handling und verringert den notwendigen Kraftaufwand des Bedieners. Auch eine Ausführungen mit Drehzahlregelung F 457 EL für präzises und sicheres Dosieren ist verfügbar.
Emissions-Schutzsysteme und Flüssigkeits-Mengenmesser
Das Flux-Pumpenzubehör entspricht höchsten Ansprüchen an Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. So läßt z.B. das Emis-sions-Schutzventil über ein Kugelventil die zum effektiven Fördern nötige Luft ins Faß oder in den Behälter eintreten, giftige Gase innerhalb des Gebindes bleiben jedoch fest unter Verschluß.
Werden zusätzlich Gaspendelleitungen verwendet, können gefährliche Flüssigkeiten auch in 100prozentig geschlossenen Systemen umgefüllt werden. Für den umweltverträglichen Umgang mit FCKW-Lösemitteln gemäß der 2. BImschV bietet Flux komplette emissions-sichere Umfüllsysteme für Neu- und für Altware an.
Die Flux-Flüssigkeits-Mengenmesser FMC und FMO übernehmen beim Umfüllen die Aufgabe, die Menge der geförderten Flüssigkeit exakt zu kontrollieren und zu dokumentierenm durch:
– Anzeige von Flüssigkeitsmenge und Durchflußgeschwindigkeit über gut lesbares LCD-Display
– Anzeige der Gesamtabfüllmenge bei mehreren aufeinanderfolgenden Einzelabfüllungen
– Präzise Mengenvoreinstellung im Automatikbetrieb: Dafür wird die gewünschte Menge in den Mikrocomputer des Flüssigkeits-Mengenmessers eingegeben. Dessen Elektronik initiiert das Schließen des Magnetventils und die Abschaltung des Pumpen-Motors bei Erreichen der gewünschten Flüssigkeitsmenge
Die Flüssigkeits-Mengenmesser in den Werkstoffen PP, ETFE, Edelstahl, PPS und Aluminium gewährleisten, daß nahezu alle dünnflüssigen bis hochviskosen Medien (bis 500 000 mPas) sicher und kontrolliert abgefüllt werden können.
Jahrzehntelanges Know-how
Seit ca. 50 Jahren produziert die Flux-Geräte GmbH nach eigenen Konstruktionsplänen patentierte Faßpumpen für den Standard- und Hochleistungseinsatz, aber auch für sicherheitstechnisch oder hygienisch brisante Einsatzbereiche. Die Produktpalette umfaßt Faß- und Behälterpumpen, Dickstoffpumpen, Tauchkreiselpumpen, Druckluft-Membranpumpen, Mischer sowie Flüssigkeits-Mengenmesser mit elektronischer Digitalanzeige als Einzel- und Systemlösungen. Das international operierende Unternehmen mit bundesweiter Präsenz hat Vertriebspartner in über 50 Ländern weltweit.
Ausführliche Informationen
Flux-Pumpenprogramm
KEM 495
Flux-Motoren
KEM 496
Flux-Zubehör
KEM 497
www.flux-pumpen.de
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de