Allgemein

Virtuelle Simulationen erlauben Crashtests ohne Blechschäden

Anzeige
Mit virtuellen Crash-Simulationen reduziert Daimler ChrysIer Entwicklungszeit und Entwicklungskosten seiner Pkw. Mit Hilfe modernster Höchstleistungsrechner können Ingenieure das Crashverhalten eines neuen Fahrzeugmodells bereits kennen, bevor der erste Prototyp gebaut ist. Die Vorteile virtueller Crash-Simulationen sind vielfältig: Der Ingenieur blendet bei der Ergebnisanimation sichtbehindernde Bauteile einfach aus. Außerdem kann er über den Computer auch kleinste Details beim Verformen einzelner Fahrzeugkomponenten verfolgen. Wichtige Pluspunkte sind überdies die verkürzte Entwicklungszeit und die Tatsache, dass Simulationen kostengünstiger sind als reale Crashtests.

Kontakt: 0711/1792311
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de