Startseite » Allgemein »

Spezialisten für die Spanntechnik

Ausgewählte Anbieter
Spezialisten für die Spanntechnik

Tuenkers_Ratingen_Firmen.jpg
Bild: Tünkers Maschinenbau
Anzeige

Als Familienunternehmen in der zweiten Generation hat Tünkers (Partner dieser Themenseite) sich aus dem Maschinenbau zu einem international tätigen Anbieter von Automationstechnik für die Serienfertigung entwickelt. Mit 850 Mitarbeitern weltweit ist es das Ziel, für die gängigen Funktionen im Umfeld des Roboters einen industrietauglichen Baukasten anzubieten, ausgelegt für die extremen Einsatzbedingungen der Großserienfertigung in der Automobilindustrie, ebenso wie in der Zulieferindustrie – mit schlüsselfertigen Bausteinen, die bereits über Antrieb, Getriebe, Prozesskontrolle und passenden Schnittstellen verfügen und damit eine Funktion wie das Spannen oder Fördern vollständig abbilden.

www.tuenkers.de

Weitere Anbieter:

Hainbuch hat sich mit seinen 750 Mitarbeitern weltweit zu einem wichtigen Hersteller für Rundspanntechnik entwickelt.

https://kem.industrie.de/firmenverzeichnis/hainbuch/

HWR Spanntechnik ist Spezialist für das Spannen von verformungsempfindlichen Werkstücken und beim ausgleichenden, konzentrischen Spannen von Bauteilen jedweder Form. Anwendungsoptimierte Spannmittel werden hier für viele Spezialfälle in der Drehbearbeitung gefunden.

https://kem.industrie.de/firmenverzeichnis/hwr/

Ringspann hat sich auf runde Bauteile spezialisiert: Neben der Spanntechnik – Futter und Dorne – fertigt der Familienbetrieb mit 450 Mitarbeitern auch Kupplungen, Wellen-Naben-Verbindungen und Bremsen.

Roemheld stellt neben Spannzeugen auch entsprechendes Zubehör in der Peripherie her, etwa Hydraulikdruckerzeuger und -pumpen sowie entsprechende Zylinder für lineare Bewegungsabläufe oder die automatische Werkstückpositionierung.

Röhm ist einer der bekanntesten Hersteller für Backenspannfutter, viele Handbohrmaschinen sind mit den Produkten von Röhm ausgestattet. Neben der Technik zum Rundspannen, zu der auch Spitzen und Lünetten gehören, finden sich aber auch manuelle Schraubstöcke und Greifer für die Automatisierung im Programm.

https://kem.industrie.de/firmenverzeichnis/roehm/

Schmalz hat sich auf Vakuum spezialisiert und daher bei Greif- sowie Spannsystemen Kompetenz entwickelt. Das Thema Industrie 4.0 wird hier vorallem in der Peripherie behandelt: Prozessdaten über denn Spannvorgang können hier nicht am Spannmittel, sondern etwa an der Pumpe abgegriffen werden.

Schunk verbindet Kompetenz in fast allen Bereichen des Haltens von Gegenständen: Spannen von Werkstück und Werkzeug sowie Greifen in vielfältiger Weise. Das Familienunternehmen mit weltweit knapp 3000 Mitarbeitern hat inzwischen 11.000 Standardkomponenten im Programm.

https://kem.industrie.de/firmenverzeichnis/schunk/

Das Familienunternehmen Spreitzer steht für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung komplexer Systemlösungen in den Bereichen Spanntechnik und Messtechnik. Das Leistungsspektrum reicht von modularen Spannmitteln und Baukastensystemen für Bearbeitungszentren über mechanische Spannmittel zur manuellen Qualitätskontrolle bis hin zum Sondervorrichtungsbau.


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de