Industrie-Stoßdämpfer in Bearbeitungsanlage für Grafitelektroden

Schwere Jungs vor schiefer Bahn gebremst

Anzeige
Der Koloss ist 37 m lang, bis zu 10 m breit und 130 t schwer. Am Ende seines Weges verrichten Industrie-Stoßdämpfer zuverlässig ihren Dienst. Die kleinen Maschinenelemente vom Typ Magnum verhindern, dass wertvolle, knapp 1 t schwere Grafitteile, die für die Stahlschmelze nötig sind, beim Rollen gegen den Endanschlag wieder die schiefe Laufbahn zurückrollen.

In einer Bearbeitungsanlage für Grafitelektroden von der Heyligenstaedt Werkzeugmaschinen GmbH, Gießen, kommen Stoßdämpfer von ACE als Sicherheitselemente zum Einsatz. Das hessische Unternehmen lieferte inzwischen diesen Großauftrag nach Kaifeng in China. Die Anlage dient dort der Stahlgewinnung aus Schrott im Lichtbogenofen. Mit einer Stromstärke von fast 140 000 A erzeugen die Grafitelektroden eine Gluthitze von rund 3000 °C, die den Stahlschrott zur Schmelze bringen. Nach nur 90 min wird so aus unscheinbarem Schrott Flüssigstahl bester Qualität. Dieses Verfahren lohnt, denn Stahl aus Schrott im Lichtbogenofen braucht rund 60 % weniger Primärenergie als Stahl, der aus Eisenerz und Koks in der Hütte gekocht wird.

Deutsche Ingenieurskunst
Die Produktion des Werkstücks wird mit sehr viel Software unterstütt und erfolgt vollautomatisch. Dabei werden die Mantelfläche gedreht, die Planflächen bearbeitet und ein kegeliges Gewinde gefertigt. Höchste Genauigkeit hat hier oberste Priorität. Beim Drehen darf eine Toleranz von 0,02 mm nicht überschritten werden. Allein die Lehren, die das Gewinde kontrollieren, kosten 100 000 €. Sobald eine Elektrode bricht, ist die gesamte Schmelze gefährdet.
Heyligenstaedt steht weltweit mit allen führenden Herstellern von Grafitelektroden in Verbindung und verweist darauf, dass es auf diesem Sektor noch weitere Aufträge geben wird. Dazu Inhaber Gerhold Knöß: „Unser Auftragsbestand geht weit über das Jahr 2005 hinaus.“ Der Exportanteil des Unternehmens liegt bei deutlich über 50 %. Der Technische Leiter, Ulrich Krause, ergänzt: „China wird über kurz oder lang der weltgrößte Stahlproduzent und -konsument sein.“ Zusätzlich bestehen auch Geschäftsverbindungen mit beispielsweise Russland, Indien und Pakistan.
Weil Sicherheit und Präzision bei der gesamten Anlage größte Priorität eingeräumt wurden und es darum ging, die wertvollen Grafitteile beim Herunterrollen gegen den Endanschlag nicht mehr die schiefe Ebene zurückrollen zu lassen, entschieden sich die Konstrukteure von Heyligenstaedt für Industrie-Stoßdämpfer von ACE. Der Einsatz von Dämpferpaaren des Typs Magnum mit den Gewindegrößen M45 ermöglicht ein sicheres und schnelles Abbremsen einer effektiven Masse von mehr als 1 t in knapp 0,1 s. Die gesamte Stützkraft beträgt bei diesem Fall 19 092 N bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 0,56 m/s. Das selbsteinstellende Magnum-Duo vom Typ MC4525M-3 leistet harte Arbeit, hat es doch die Aufgabe, 10 x/h am Ende des Bearbeitungsweges die Massen sanft mit einem Hub von 25 mm abzubremsen.
Neueste Dichtungstechnik
Die Serie dieser Industrie-Stoßdämpfer von ACE gilt seit 1999 als Referenzklasse für die mittleren Baugrößen in der Dämpfungstechnik. Neueste Dichtungstechnik, eine vergrößerte Kolbenfläche und ein integrierter Festanschlag steigern die Dämpfungsleistung und verlängern die Lebensdauer. Diese Vorzüge und ein großes Programm passenden Zubehörs trugen zur Entscheidung der Ingenieure für die ACE-Dämpfer bei. Dadurch ersparten sie sich eine kosten- und zeitintensive Eigenanfertigung von Bauteilen wie der mitgelieferten Schutzkappen und Fußsätze zur schnelleren Montage. Als weiterer Vorteil schlug ein überragendes Preis-/Leistungsverhältnis zu Buche. Denn durch die komplett neuen Techniken sinkt der Preis der Dämpfer im Vergleich zur Vorgängerserie von ACE pro Nm um bis zu 30 %. Zudem wird eine Erhöhung der Energieaufnahme von bis zu 50 % bei gleichen Baugrößen wie beim Vorgänger ermöglicht.
Halle 1, Stand 1222
Magnum Industriestoßdämpfer KEM 464
ACE Produktprogramm KEM 465
Heyligenstaedt Werkzeug- maschinen GmbH KEM 466

Schulungsangebot des Herstellers
Download-Area des Herstellers
Stoßdämpfer Online-Berechnung
Heyligenstaedt Werkzeugmaschinen GmbH
Motek, 24. Intenrationale Fachmesse für Handhabungs- und Montagetechnik
  • 67 Anbieter von Stoßdämpfern unter Wer liefert was
  • 42 Suchergebnisse in virtueller Industriemesse
  • 6 Suchergebnisse im VDMA-e-Markt
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S6
Ausgabe
S6.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de