Selbsteinstellende Gleitlager aus Hochleistungskunststoffen

Schmutz darf sein!

Selbst unter extremen Verschmutzungen kommen die Gleitlager der Igubal-Lagerelemente ohne Dichtung aus
Anzeige
Igubal ist ein System von selbsteinstellenden Lagerelementen, die vollständig aus Kunststoff gefertigt sind. Mit dieser Typenreihe stehen dem Entwickler Gelenkköpfe, Gabelköpfe, Flanschlager, Gelenklager und Stehlager zur Verfügung. Selbsteinstellende Lager sind einfach zu montieren, passen sich allen Winkelabweichungen an und haben schon in vielen Fällen spezielle Gehäuse ersetzen können.

Mit Igubal macht sich der Anwender alle Vorteile der verwendeten Hochleistungskunststoffe zunutze. Technisch trocken einsetzbar haben sie sehr gute schwingungsdämpfende Eigenschaften. Sie sind unempfindlich gegen Schmutz, können in Flüssigkeiten und sogar in Chemikalien laufen und sind völlig korrosionsbeständig. Bei den Standard-Gelenklagern ist die Kugelkalotte aus Iglidur W300 gefertigt. Dieser Werkstoff zeichnet sich durch niedrigste Reibwerte im Trockenlauf und äußerst geringe Stick-Slip-Neigung aus. Die Gehäuse bestehen aus Igumid G, einem besonders schlagfesten, langfaserverstärkten Polymer.

In feuchter oder nasser Umgebung sind die Lager korrosions-, gegen schwache Säuren und Laugen beständig. Die Einsatztemperaturen reichen von -30 bis + 80 °C. Selbst unter extremen Verschmutzungen kommen die Gleitlager der igubal-Lagerelemente ohne Dichtung aus. Das gilt für Feinstäube genauso wie für groben Schmutz. Wartungsfrei und vibrationsdämpfend sind die Gelenkköpfe von Hause aus. Selbst im worst-case halten sie den Belastungen stand. Auch ein Einsatz in der Lebensmittelindustrie ist realisierbar.
Die wartungsfreien Lagerelemente nehmen hohe Kräfte auf und wiegen dabei nur ein Fünftel herkömmlicher, metallischer Lagergehäuse. Die hervorragenden Dämpfungseigenschaften rühren daher, dass das Kunststoffmaterial des zweiteiligen Lagers- anders als Stahl, Schwingungen absorbieren kann. Beim Einsatz müssen jedoch kunststoffspezifische Eigenschaften wie Temperaturabhängigkeit und Zeitstandsverhalten berücksichtigt werden. Deshalb sollte besonders bei hohen Dauerbelastungen, niedrigen Geschwindigkeiten und höheren Temperaturen die Belastbarkeit der Gelenkköpfe im Einzelfall in einem praxisnahen Versuch überprüft werden.
So wird zum Beispiel die Kurvenneigung eines Liegerades mit Gelenkköpfen in der Achsschenkelverbindung realisiert. Die hohe Endgeschwindigkeit und die rasante Beschleunigung werden von dem günstigen Gewicht der Gelenkköpfe unterstützt. Auf aufwändige Abdichtungen der Lagerstellen kann verzichtet werden.
Gleitreibwerte und Geschwindigkeiten
Ein wichtiger Vorteil der Lagerelemente besteht darin, dass schnelle Rotationsbewegungen der gelagerten Welle direkt in der Lagerkalotte aus Iglidur W300 stattfinden. Der Vorteil dieser Kunststoff-/Stahl-Gleitlagerung besteht darin, dass auch im Trockenlauf hohe Geschwindigkeiten möglich sind. Unter Berücksichtigung der radialen Belastungen sind maximale Gleitgeschwindigkeiten bis 0,5 m/s rotierend möglich. Die Winkelbewegungen der sphärischen Lager finden dagegen am kugeligen Außendurchmesser der Lagerkalotte statt. Ohne Weiteres lassen die Lagerelemente auch lineare Bewegungen der Welle zu.
Igubal-Lagerelemente sind unter Temperaturen von – 30 °C bis + 80 °C einsetzbar. Sowohl die Lagerkalotte als auch das Gehäuse sind gegen schwache Laugen und Säuren sowie gegen Kraftstoffe und alle Arten von Schmierstoffen beständig. Die Feuchtigkeitsaufnahme von Igubal beträgt im Normalklima etwa 1,3 Gew. %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 6,5 %. Selbsteinstellende Gleitlager sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von 3×102 Gy. Die Korrosionsbeständigkeit machen sie für den Außeneinsatz besonders interessant. Die Lagerelemente sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Lagerelemente der Typenreihe Igubal sind sehr leicht, sie sparen Bauraum durch ihre Abmessungen und helfen Kosten bei der Beschaffung und im Betrieb durch zu sparen.
Ausführliche Informationen:
Igubal-Anwendungen
Polymer-Gleitlager
Elektronischer Katalog xiglidur 3.4
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de