Siemens stellt Sicherheitsschaltgeräten vor

Safety Integrated erleichtert Engineering

Mit Sirius 3SK1 präsentiert die Siemens-Division Industry Automation eine flexible und modular aufgebaute Produktreihe von Sicherheitsschaltgeräten. Gegenüber der Vorgängerversion wurde das Komponentenportfolio deutlich reduziert und damit Auswahl und Einsatz vereinfacht. So werden keine unterschiedlichen Grundgeräte mehr für mechanische und elektronische Sensoren benötigt. 3SK1 ist Teil des Safety-Integrated-Konzepts von Siemens. Durch Safety Integrated soll das Engineering erheblich erleichtert und die Verfügbarkeit der Automatisierungssysteme erhöht werden. Maschinen und Anlagen können so schneller realisiert und an neue Anforderungen angepasst werden. The Siemens Industry Automation Division now presents Sirius 3SK1, a flexible and modular range of safety relays. The component portfolio has been greatly reduced compared to its predecessor, thus simplifying selection and use. For example, different basic units are no longer required for mechanical and electronic sensors. 3SK1 is part of Siemens' Safety Integrated concept. Safety Integrated was devised to make engineering much simpler and to increase the availability of automation systems. This concept cuts the time required to implement new machines and plants and to adapt them to new requirements.
Anzeige
Mit Sirius 3SK1 präsentiert die Siemens-Division Industry Automation eine flexible und modular aufgebaute Produktreihe von Sicherheitsschaltgeräten. Gegenüber der Vorgängerversion wurde das Komponentenportfolio deutlich reduziert und damit Auswahl und Einsatz vereinfacht. So werden keine unterschiedlichen Grundgeräte mehr für mechanische und elektronische Sensoren benötigt. 3SK1 ist Teil des Safety-Integrated-Konzepts von Siemens. Durch Safety Integrated soll das Engineering erheblich erleichtert und die Verfügbarkeit der Automatisierungssysteme erhöht werden. Maschinen und Anlagen können so schneller realisiert und an neue Anforderungen angepasst werden. Für Überwachungs- und Steuersysteme mit einfachen Sicherheitsanforderungen wie beispielsweise Not-Halt-Abschaltung oder Schutztürüberwachung bietet Siemens die neuen Sicherheitsschaltgeräte Sirius 3SK1 an. Die Produktreihe ist als übersichtliches modulares System aufgebaut, sodass Anlagenbetreiber schnell, einfach und kostengünstig die passende und sichere Konfiguration zusammenstellen können. Die Grundgeräte Standard und Advanced sind mit Relais- oder mit Halbleiterausgängen erhältlich. Somit deckt Sirius 3SK1 alle Anwendungssituationen effizient ab. Module mit zusätzlichen Anschlüssen für Aktoren oder Sensoren sowie eine Stromversorgung komplettieren das Portfolio des Systems.

Die Standard-Grundgeräte zeichnen sich durch einfache Handhabung und variable Funktionalität aus. An das Sicherheitsschaltgerät lassen sich sowohl mechanische als auch elektronische Sensoren durch Verdrahtung per Schraub- oder Federzuganschlusstechnik anschließen. Die Parametrierung erfolgt vollkommen ohne Software über DIP-Schalter auf der Vorderseite des Gehäuses. Reichen die Anschlüsse für Aktoren am Standard-Grundgerät nicht aus, kann der Anwender zusätzliche Ausgangserweiterungen aus dem modularen System flexibel anschließen.
Die Advanced-Grundgeräte besitzen alle Produktmerkmale der Standard-Varianten und lassen sich nicht nur um Module mit Ausgangserweiterungen, sonder auch um Baugruppen mit Eingangserweiterungen für zusätzliche Sensoren erweitern. Ein weiterer Vorteil des Advanced-Grundgeräts: Über den von Siemens entwickelten Geräteverbinder lassen sich Grundgerät und Erweiterungsmodule ohne aufwändige manuelle Verdrahtung schnell durch einfaches Aufstecken verbinden. Auf diese Weise werden Verdrahtungsfehler ausgeschlossen und die Inbetriebnahme beschleunigt. Für Anwendungen, die eine zeitverzögerte sichere Abschaltung von Aktoren erfordern, bietet Siemens eine Ausführung mit Drehcodierschalter an. Des Weiteren steht mit dem Advanced-Grundgerät Mini eine Variante mit nur 17,5 mm Baubreite für den Einsatz auf engstem Raum zur Verfügung.
Die Module für Sirius 3SK1 umfassen eine kostengünstige Eingangserweiterung sowie zwei Ausgangserweiterungen. Die Eingangserweiterung für Sicherheitsanwendungen mit mehr als einem Sensor verfügt über zwei Eingänge für mechanische oder elektronische Sensoren. Je nach Applikation können bis zu fünf dieser Module an ein Advanced-Grundgerät angeschlossen werden. Die Ausgangserweiterungen bietet Siemens in zwei Ausführungen an: 4RO hat vier Relaisausgängen für Ströme bis 4 A, 3RO hat drei Powerrelaisausgänge für hohe Ströme bis 10 A. Sämtliche Ausgangserweiterungen sind sowohl mit dem Standard- als auch dem Advanced-Grundgerät kombinierbar. Des Weiteren steht eine optionale Stromversorgung zur Verfügung, die alle weltweit üblichen Steuerspannungen abdeckt und bis zu sechs Komponenten auf dem Geräteverbinder – ob Grundgerät, Eingangs- oder Ausgangserweiterung – mit 24-V-Spannung versorgt.
Siemens Industry Automation; E-Mail: infoservice@siemens.com
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de