Allgemein

Rapid Prototyping von Kunststoff und Metallteilen

KM08WV01
Anzeige
Das MCP-Vakuumgießverfahren von HEK ist ein wichtiger Teil in der Prozeßkette des Rapid Prototyping. Die Erstellung des Modells kann sowohl manuell nach Zeichnung als auch vollautomatisch mittels CAD und anschließendem Verfahren, wie Stereolithographie, Lasersintern oder FDM (fused deposition modelling), erfolgen. Anschließend wird das Modell in Silikonkautschuk eingebettet und nach wenigen Stunden aus der ausgehärteten Form getrennt. Mit dieser Technik können Kavitäten mit sehr komplizierten Geometrien und Hinterschneidungen maßgenau und sehr schnell, oft innerhalb eines Tages gefertigt werden.

Das eigentliche Vakuumgießen wird nach Fertigstellung der Form eingesetzt. Auf der Vakuumgießanlage können bis zu 25 verschiedene Kunststoffmaterialien verarbeitet werden, die alle Variationen der thermoplastischen Kunststoffe darstellen – von Weich- PVC oder Polyurethan bis hin zu hochfesten und temperaturbeständigen Materialien.
E KEM 542
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de