Startseite » Allgemein »

Optosensorik sprengt die Grenzen

Von der Lichtschranke zum Mess-System
Optosensorik sprengt die Grenzen

Mit dem optischen Entfernungssensor muss beim Montieren kein Mindest-abstand zu optischen Datenübertragungssystemen eingehalten werden
Anzeige
Mehrere Trends kennzeichnen die Optoelektronik: Sensoren stoßen in Bereiche vor, die früher anderen Techniken vorbehalten waren, die Grenzen zu messenden Systemen verwischen. Für Spezialaufgaben gibt es maßgeschneiderte Lösungen und der Umgang mit der Technik vereinfacht sich. Zudem passen sich Sensoren immer besser an die Automatisierungstechnik an.

Die Autoren Dipl -Ing. (FH) Dietrich Homburg und Ellen-Christine Reiff M.A., beide RBS Stutensee, erstellten den Beitrag im Auftrag der Leuze Electronic GmbH + Co., Owen

Wie sich Trends der Optoelektronik in Produkten widerspiegeln, zeigt Leuze anhand unterschiedlicher Entwicklungen.
High-Tech für die Klarglaserkennung
Die Reflexionslichtschranke für die Klarglaserkennung IPRK18 mit polarisierter Optik und Warnsignalausgang misst ständig ihren Empfangspegel und regelt die Sendeleistung entsprechend nach. Dazu nutzt sie die Lücken zwischen den zu detektierenden Objekten.
Verschmutzungen an Reflektor und Sensoroptik werden automatisch kompensiert. Ist die Regelgrenze erreicht, wird der Warnausgang aktiviert. Durch diese „Tracking-Funktion“ verlängern sich die Reinigungsintervalle deutlich. Die Lichtschranke lässt sich auf Klarglas, PET oder Buntglas abgleichen.
Messgeräte mit CCD-Technologie
Die CCD-Technologie (Charge Coupled Device) hat auch die Optosensorik erobert. Die parametrierbare Gabellichtschranke passt sich unterschiedlichen Applikationen an, beispielsweise der Kantensteuerung bei Pa-pier-, Stoff- oder Kunststoffbahnen. Unterschiedliche Maulbreiten erkennen mehrere Objekte gleichzeitig. Ebenfalls mit CCDZeilen arbeitet der optische Entfernungssensor ODS96, der Distanzen bis 2000 mm misst. Er eignet sich für den rauhen Industrieeinsatz und liefert auchbei schlechten Sichtverhältnissen zuverlässige Ergebnisse. Die Anwendungen reichen von Positionieraufgaben über Konturenbestimmung bis zum Überwachen von Füllständen.
Kontrasttaster sehen Farbunterschiede
Der Multicolor-Kontrasttaster KRTM20 eignet sich für Anwendungen, wo Farbunterschiede auch bei geringem Kontrast zum Hintergrund und hohen Verarbeitungsgeschwindigkeiten sicher erfasst werden müssen. Er arbeitet mit drei Sendefarben (RGB) und erkennt kleinste Grauwertunterschiede bis zu 2% bei einer Geschwindigkeit von 25000 Detektionen/s.
Der Sensor erkennt beispielsweise Druckmarken oder dünne Drähte vor beliebigem Hintergrund, detektiert Höhenunterschiede und Aufdrucke und eignet sich für die Blisterpositionierung.
Spezialisten für die Lagertechnik
Der Reflexionslichttaster HRT2000 mit Hintergrundunterdrückung eignet sich besonders als Auffahrsicherung, Torüberwachung oder für die Objekterkennung. Mit einstellbarer Reichweite arbeitet er über Distanzen bis 2000 mm. Durch zwei Sender kann eine Nahdistanz von 10 mm erreicht werden. Neben Datenübertragungssystemen werden zunehmend optische Mess-Systeme zur Positionsbestimmung eingesetzt. Der Entfernungssensor OMS 1 nutzt die Vorteile beider Techniken, da sich Entfernungsmessung und Datenübertragung nicht beeinflussen. Beim Montieren muss so kein Mindestabstand eingehalten werden. Das Gerät ist schnell: Innerhalb weniger als 2 ms steht der Steuerung ein neuer Messwert zur Verfügung.
Zudem bietet Leuze Bildverarbeitungs-Systeme für die On-line-Kontrolle an. Das Angebot reicht vom Smartkamera-System Redcam bis hin zum High-end-Bildverarbeitungssystem.
Ausführliche Informationen
Reflexionslichtschranke
IPRK18
KEM 466
Gabellichtschranke
KEM 467
Entfernungssensor
ODS96
KEM 468
Reflexionslichttaster
HRT2000
KEM 469
Entfernungssensor
OMS1
KEM 470
Multicolor-Kontrasttaster
KRTM20
KEM 471
Internet
Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de