Büro- und Bildschirmarbeitsplätze mit höchster Ergonomie

Neu definiertes HighEnd

Anzeige
Ein nach funktionalen, ergonomischen und ästhetischen Krite-rien perfekt eingerichteter Bildschirmarbeitsplatz in einem ausreichend dimensionierten Büro steht ganz oben auf der Wunschliste der „Hochleister“. Mit H.E.L.O.S. (Highest Ergonomic Level for Office Systems), dem HighEnd-System für Büro- und Bildschirmarbeitsplätze ist dieser Wunsch nun erfüllbar.

Der Autor Bernd Leuthäusser ist Geschäftsführer der Leuwico Büromöbel GmbH, Coburg

Die Ressource „Mensch“ gewinnt in der Wirtschaft weiter an Bedeutung. Immer weniger hochqualifizierte Mitarbeiter müssen immer mehr leisten.
Das gilt ganz besonders in den Abteilungen der Schlüsselindustrie, von deren innovativen Entwicklungen die Zukunft abhängt. Motiva-tionslöcher oder gar krankheitsbedingte Ausfälle der Leistungsträger im grundsätzlich immer unter Druck stehenden Konstruk-tionsbüro sind der Horror jedes Verantwortlichen.
Bei der überdurchschnittlich belastenden Bildschirmarbeit aber nicht gerade selten. Immer häufiger wird auf Managementebene erkannt, daß man etwas tun muß – und tun kann, diese Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Rechnerspezialisten auf vielen Ebenen zu fördern.
Es sickert die Erkenntnis durch, daß es dazu mehr bedarf, als Geld und guter Worte.
H.E.L.O.S.
Hier hat das Coburger Unternehmen Leuwico – seit vielen Jahren renommierter Hersteller ergonomisch ausgerüsteter Büro-, CAD- und Bildschirmarbeitsplätze – angesetzt und seinem eigenen Entwicklungsteam um Chefdesigner Michael Wirsing die Latte hoch gelegt. Heute – nach anderthalb Jahren intensiver interdisziplinärer Forschungs- und Entwicklungsarbeit – wird eine echte Innovation präsentiert: H.E.L.O.S. (Highest Ergonomic Level for Office Systems), das HighEnd-System für Büro- und Bildschirmarbeitsplätze von Leuwico.
Was ist nun daran so grundsätzlich neu? Das Grundkonzept: an einer zentralen Säule lassen sich die Tisch- bzw. Bildschirmebenen in einem enormen Verstellbereich von 62 – 123,5 cm bewegen. Das von allen Arbeitsphysiologen eindringlich geforderte abwechselnde Sitzen und Stehen bei der Bildschirmarbeit ist also problemlos möglich. Der manuelle Verstellvorgang dauert nur Sekunden. Und das alles ohne Motor. Möglich macht das eine aufwendige Mechanik in der eleganten Säule. Eine fein austarierte Kombination von Seilzug-, Gasfeder- und Hebelmechaniken in Zusammenhang mit Ausgleichsgewichten hält Tischplatten und Hardware immer in Balance.
Das 1:1-Verstellprinzip
Die eigentliche Verstellbewegung findet ohne jede Unter- oder Übersetzung statt. Kein langwieriges Kurbeln, Knöpfchendrücken und Warten oder ähnliches, man langt unter die Platte und hebt sie auf das gewünschte Niveau. Bis zu 50 kg Hardware wird dabei mühelos mitbewegt! Wenn man das zum erstenmal sieht, glaubt man für einen verblüffenden Moment, die Gesetze der Physik seien außer Kraft gesetzt …
Dieses ungewöhnliche 1:1-Verstellprinzip gilt für alle optionalen ergonomisch sinnvollen Verstellmechaniken: Höhenverstellung und/oder Neigung der Tastatur- und Bildschirmebene. Alles separat mit einem einzigen Handgriff in die gewünschte Posi-tion!
Die H.E.L.O.S-Bausteine
Dem Designer ist es hervorragend gelungen, diese innovative Mechanik in eine aufregende und angemessene Form zu gießen. Das Gesamtsystem zeigt auch in seiner Form- und Materialsprache einen unverwechselbaren Charakter. Eine enorme Vielfalt an Plattenformen und eine sinnvolle Aufgliederung des Systems erlaubt die Anpassung an alle denkbaren funktionalen und räumlichen Rahmenbedingungen:
H.E.L.O.S….
n …pro wendet sich an die professionellen FullTime-Anwender, die in erster Linie mit großen bzw. mehreren Monitoren arbeiten
n …space heißt die Linie des Programms, in der asymmetrische Freiformplatten perfekte höhenverstellbare Büroarbeitsplätze auch auf beengtem Raum möglich machen
n …basic ist ein mobiles Tischsystem mit Höheneinstellung, das die anderen (höhenverstellbaren) Bildschirmarbeitstische ergänzen kann, aber durchaus das Format eines eigenständigen Büromöbels zeigt
n …move nennt sich das mobile Beistellprogramm für den Stauraum am Arbeitsplatz. Eine leicht geneigte Arbeitsplatte macht z. B. den Rollschrank zum Stehpult/Sekretär
Derzeit befindet sich dieses ambitionierte Projekt in der Vorbereitung zur Serienproduktion. Auf der Orgatec 98 (22. bis 27. 10.1998, Messe Köln) stellt Leuwico das System der Öffentlichkeit vor. Im Internet findet der Interessierte darüber hinaus die immer aktualisierten Informationen und Bilder zum Stand der Dinge.
Internet
Hoher Anspruch an Ergonomie
Der Name Leuwico steht seit vielen Jahren für einen hohen Anspruch an ergonomische Arbeitsplatzgestaltung. Das System Rondo-CAD setzte schon früh den Standard für eine ganze Branche. Die Breite des Gesamtangebotes und die Tiefe der einzelnen Programme ermöglichen Kompletteinrichtungen. Vom Empfang über die Verwaltung bis hin zur Konstruk-tionsabteilung mit ihren Zeichen- und CAD-Arbeitsplätzen. Die Vielfalt an Arbeitsstationen für jede Hardware und jede Raumsituation ist erstaunlich. Das Umfeld ist perfekt abgedeckt. Bei allen Programmen wird den Aspekten der Bildschirrnarbeit mit ganz besonderer Sorgfalt Rechnung getragen. Die Leuwico-Dienstleistungsabteilung sorgt für individuelle Einrichtungsberatung und Projektplanung.
Broschüre zum Thema Ergonomie
Die kostenlose Leuwico-Broschüre „Ergonomie“ bietet umfassende Informationen zum Thema Ergonomie rund um den Bildschirmarbeitsplatz. Eine Fülle von Karikaturen, lllustrationen und Grafiken erläutern die für die heutige Büroplanung zu beachtenden Zusammenhänge. Es werden Grundlagen zu Sehabstand und Blickwinkel, Vermeiden störender Reflexe und von Blendung, optimale Beleuchtung, Klima usw. vermittelt.
Weitere Themen sind
n „Richtiges Sitzen“
n „Wechsel zwischen Sitzen und Stehen“
n Bildschirmarbeitsverordnung und Unfallverhütungsvorschrift als gesetzliche Grundlage für die Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de