Schutz für Panel-PC durch flexibles, modernes Bediengehäuse-Konzept Mensch/Maschine – optimal verpackt - KEM

Schutz für Panel-PC durch flexibles, modernes Bediengehäuse-Konzept

Mensch/Maschine – optimal verpackt

Anzeige
Panel-PC werden heutzutage in nahezu allen industriellen Umgebungen zum Bedienen und Beobachten eingesetzt. Eine wichtige Rolle spielen dabei Touchscreens, die Anzeige und Eingabe in einem Gerät integrieren. Die Anforderungen an Panel-PC richten sich auch an die technische Auslegung und optische Gestaltung des Gehäuses sowie die Einbau- beziehungsweise Montageart.

Exklusiv in kem Der Beitrag stammt von der Lohmeier Schaltschrank-Systeme GmbH & Co. KG, Vlotho

In diesem Beitrag wird dargestellt, wie Panel-PC bestmöglich installiert und dabei optimal geschützt werden können, und welche Vorteile ein flexibles, modernes Bediengehäuse-Konzept dabei bietet.
Integration leicht gemacht: BAE- und BAV-Bediengehäuse
Die neuen Bediengehäuse-Serien BAE und BAV des Schaltschrank-Experten Lohmeier sind ganz auf die Anforderungen der modernsten Panel-Industrie-PC- und Touchscreen-Generationen zugeschnitten und für den Einsatz mit dem Tragarmsystem CS-3000 konzipiert. Dank standardgemäßer Universalbearbeitung lassen sie sich auch mit sämtlichen Wettbewerbssystemen kombinieren. Die Bediengehäuse können dadurch noch besser integriert werden – wenn nötig auch als Austauschgeräte in bereits bestehenden Maschinen und Anlagen. Wandmontage oder die direkte Befestigung am Maschinenkörper sind ebenfalls möglich. Metallgriffe am Gehäuse gewährleisten ein deutlich verbessertes Handling und können ebenso wie das Gehäuse in jedem gewünschten RAL-Farbton beschichtet werden – dabei können Gehäuse und Griffe unterschiedliche Farbtöne erhalten. Die Einheiten lassen sich also optisch und technisch bestens an das jeweilige Maschinen-Design oder Firmen-CI anpassen.
Aufbau und Ausstattung
Die innen und außen mit hochwertigem Pulverlack beschichteten Gehäuse sind mit einem innenliegenden Verstärkungselement unter der Tragarmsystembearbeitung ausgestattet, das es erlaubt, auch schwere Aufbauten zu installieren. Die BAV-Typen haben eine frontseitige, die BAE-Modelle eine rückseitige Tür. Beide bieten somit eine optimale Zugänglichkeit bei der Installation, im Servicefall und natürlich auch im täglichen Betrieb. Eine endlos eingeschäumte PUR-Türdichtung gewährleistet Schutzart IP55 und schützt das sensible Innenleben so industrietauglich vor Stäuben und Flüssigkeiten. Die immer vorn aufgesetzte Aluminium-Frontplatte kann je nach Kundenwunsch und Einbauten individuell bearbeitet werden. Ab Lager verfügbar sind vier Größen mit Abmessungen zwischen 400 mm x 300 mm x 210 mm und 600 mm x 600 mm x 300 mm erhältlich. Bei Bedarf realisieren die Gehäuse-Experten aber auch individuelle BAE-/BAV-basierte Lösungen – dies können Gehäuse mit Wunschabmessungen oder Edelstahl-Ausführungen sein. Die Standardgehäuse sind in RAL 7035 mit Griffen in RAL 7043 ausgeführt.
Sollen Komponenten mit extrem hohen Verlustleistungen installiert werden, reicht ein Blechgehäuse jedoch nicht mehr aus. Für solche Anwendungen, in denen eine aktive Klimatisierung zu kostspielig wäre, bietet Lohmeier zusätzlich die Möglichkeit, auf Basis modularer Aluminiumgehäuse einen „Maßanzug“ für den Industrie-PC zu fertigen. Dieser kann durch die bessere Eigenkonvektion des Materials und optimal ausgelegte Abmessungen schon einen Großteil der Wärme nach außen befördern. Die im Millimeter-Raster frei konfigurierbaren CC-3000-Steuergehäuse bieten in solchen Fällen einen guten Kompromiss zwischen Kosteneffizienz und Auslegbarkeit nach individuellen Anforderungen.
Flexibilität ist Trumpf: Tragarmsystem CS-3000
Damit maßgeschneiderte Bediengehäuse ihren Dienst antreten können, bietet es sich an, sie mit einem Tragarmsystem zu kombinieren – beim Führen der Maschine kann dann so effektiv und ergonomisch wie möglich gearbeitet werden. Mit dem Trag- armsystem CS-3000 erleichtert Lohmeier das Integrieren von Bediengehäusen und dem darin befindlichen IPC, und erschließt Anwendern somit Ersparnisse bei Zeit und Kosten. Das System, das modernes Industriedesign mit durchdachter Ergonomie verbindet, setzt sich aus zahlreichen frei kombinierbaren Komponenten (unter anderem Aluminiumrohre und Gelenke) zusammen, die einen flexiblen Systemaufbau ermöglichen. Ersparnisse ergeben sich bereits beim Aufbau: Das Tragsystem eignet sich perfekt für die Ein-Mann-Montage. Rohrbefestigungsschrauben erlauben eine stufenlose Justage zur Systemausrichtung, und eine Nachjustage ist jederzeit ohne Demontieren des Komplettsystems möglich. Es sind also weder viele Monteure noch lange Aufbauzeiten erforderlich. Darüber hinaus entfallen die normalerweise erforderlichen Sicherheitsbohrungen bei der Überkopfmontage durch einen bereits sechsfachen Formschluss der Befestigungsschrauben im Aufsteckbereich des Rohres. Im Zuge dessen entfällt also das Risiko, durch nachträgliche Bohrungen den Innenraum des Gehäuses mit Metallspänen zu kontaminieren und womöglich einen ungewollten Kurzschluss auf einem Elektronikbauteil herbeizuführen. Die Verkabelung gestaltet sich dank großzügiger Montageöffnungen an allen Umlenkpunkten im System durchgängig problemlos. Eine hohe Lebensdauer und Zuverlässigkeit wird durch eloxierte Aluminiumrohre sowie einstellbare Drehmomente an den beweglichen Teilen gewährleistet. Das optisch ansprechend gestaltete CS-3000-System bietet Schutzart IP65 und lässt sich dank fließender Übergänge vom Rohr zu anderen Komponenten zudem auch leicht reinigen. Durch die optional mögliche Querschnittsverringerung von eckigen auf runde Rohre lassen sich auch schmale Gehäuse anbinden– angesichts immer flacher werdender Displays können so formschöne Lösungen entstehen. Die Erweiterung des Tragarmsystems mittels der höhenverstellbare Einheit CS-3000 HV ist ein Highlight für ergonomisch besonders anspruchsvolle Anwendungen: Dank eines variablen Hubs von 250 mm kann sie stufenlos auf die jeweils gewünschte Arbeitshöhe justiert und somit den unterschiedlichen Körpergrößen der Bediener gerecht werden. Für optimale Sicherheit und Bedienkomfort sorgt eine Gasdruckfeder, die Unterstützung beim Anheben bietet und ein Absacken nach dem Lösen des Klemmhebels verhindert.
Bediensystem anforderungsgerecht auslegen
Der Aufgabenumfang und die Gestaltung von Panel-PC wird von den Maschinen und Anlagen bestimmt, in denen sie zum Einsatz kommen. Individuell gestaltbare Gehäuse- und Montagelösungen können wesentlich dazu beitragen, das Bediensystem anforderungsgerecht auszulegen – sie gewährleisten optimale Montagefreundlichkeit, bieten Schutz vor verschiedensten industriellen Umgebungen und lassen sich je nach Wunsch optisch passend gestalten. „Unser Bearbeitungsservice bietet hier weitreichende Leistungen“, erklärt Markus Nerge, Marketingleiter bei Lohmeier. „Neben individuellen Farbtönen und Ausführungen in Sondergrößen und -formen oder speziellen Materialien sind zum Beispiel jederzeit auch Bearbeitungen für spezielle Einbauten möglich. Zudem sind Panel-PC in der Regel auf besondere Kosteneffizienz ausgelegt und daher ab Lager verfügbar – dies haben wir bei unseren Gehäuselösungen ebenfalls berücksichtigt.“
Lohmeier; Telefon: 05733 7908-0; E-Mail: markus.nerge@ Lohmeier.de
Anzeige

Aktuelles Whitepaper

Modellierung leicht gemacht!

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de