Multifunktionale Verbindungstechnik

Mehrstufen-Umformtechnik von Ejot spart Kosten

Anzeige
Der Vielfalt möglicher Anwendungsbereiche für kaltformtechnisch umgeformte Teile aus Stahl oder Aluminium sind kaum Grenzen gesetzt. So sind die Ejoform-Produkte des Unternehmens Ejot immer individuelle, genau auf den spezifischen Anwendungsfall des Kunden hin abgestimmte Verbindungs- und Konstruktionslösungen. Sie erfüllen verschiedenste Anforderungen, beispielsweise als Halter, Rastbolzen, Distanzhülse, Justierelement oder sicherheitsrelevantes Bauteil in Bremssystemen.

Andreas Blecher, Marketing, Ejot GmbH & Co. KG, Bad Berleburg

Die Ejoform-Produkte werden in einem mehrstufigen Kaltumformungsprozess hergestellt. Bei dieser Technologie wird ein Drahtabschnitt über mehrere Umformstufen zu einem komplexen Kaltformteil geformt. Je nach Kundenwunsch lassen sich auch Hinterschnitte oder Kugelgeometrien realisieren. Die mit dieser Technologie verbundenen Optimierungsmöglichkeiten lassen sich am besten an einem Beispiel verdeutlichen. Das Kaltformteil, hergestellt in einem mehrstufigen Kaltumformungsprozess, ermöglicht gegenüber einem Drehteil die Einsparung von rund 25% Material.

Darüber hinaus ergeben sich mit dieser Lösung weitere anwendungstechnische Vorteile. So kann diese aufgrund des integrierten Außensechskants gegenüber dem Schlitzantrieb des Drehteils wesentlich höhere Anziehdrehmomente übertragen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Ejoform-Kaltformteil mit jeder Art von Gewinde (hier: Delta PT) zu versehen, um allen denkbaren Anforderungen und Einschraubmaterialien zu entsprechen.

Die wirtschaftlichen Vorteile in der Verwendung von Ejoform-Produkten liegen im Fertigungsverfahren begründet. Die zunächst relativ hohen Anlaufkosten, ausgelöst durch die Werkzeugkosten, amortisieren sich aufgrund der hohen Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Produktionsverfahrens ab einer bestimmten Menge, die je nach Produkt variiert. So ergibt sich aufgrund der hohen Stückleistungen der Umformmaschinen im Vergleich zu Dreh-/Fräsbearbeitungen eine signifikante Verbesserung der Kostenstruktur für den Kunden, die umso deutlicher zutage tritt, je größer die ausgebrachte Menge ist. Darüber hinaus sind auch im Materialbereich – je nach Produktausführung – Kosteneinsparungen von bis zu 80 % realistisch.

Die exakt gefertigten Produkte lassen sich durch verschiedene Verfahren ergänzen, verfeinern und veredeln. Um beispielsweise Bohrungen, Einstiche oder außergewöhnliche Konturen zu realisieren, können Teile mit komplexer Geometrie spanend nachbearbeitet werden. Auch Innengewinde, welche angepasst an die jeweilige Anforderung durch Formen oder Schneiden hergestellt werden, lassen sich umsetzen. Je nach Einsatzfall bietet Ejot dem Kunden mit dieser Technologie damit immer eine auf die individuelle Anwendung abgestimmte, maßgeschneiderte Lösung.

Die Vorteile im Überblick:

  • 100%ige Abstimmung auf die jeweilige Anwendung
  • Reduzierung von Material- und Lagerkosten
  • Großes Einsparpotenzial durch Multifunktionalität
  • Montagevereinfachung
  • Ablösung von Drehteilen bt

www.industrie.ejot.de

Details zur Ejoform-Familie
mit Kurzlink:

http://hier.pro/1c7ik

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de