Komfortable Verdrahtung: Installationsklemmen-Familie in „Direktsteck-Technik“

Leiter einstecken – fertig!

Anzeige
Bei der Installationsklemmen-Familie in Direktsteck-Technik „Push In“ wird der abisolierte, massive Leiter ohne Werkzeug in die Klemmstelle gesteckt und fertig. Die kompakten Installationsklemmen im Roof-Style-Design für 32 A und 400 V mit 100 mm Länge und 5,1 mm Breite ermöglichen eine komfortable Verdrahtung sowie beachtliche Zeiteinsparungen.

KEM-Redakteur Horst Böhland erstellte den Beitrag nach Informationen der Firma Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold

Die neue Installations-Klemmenfamilie PDL 4 in Direktsteck-Technik Push In von Weidmüller hat die Bemessungsdaten 32 A, 400 V nach IEC 60947–7–1. Mit diesen Leistungsmerkmalen einer 4-mm2-Klemme hat sie die Baugröße einer 2,5-mm2-Klemme und bringt eine Zeitersparnis von 50 %.
Top-System und Druckfeder-Prinzip
Push In nimmt Leiterquerschnitte von 0,5 bis 4 mm2 auf und ist als Top-System konzipiert: Leitereinführung und Federbetätigung zum Lösen des angeschlossenen Leiters erfolgen von „oben“ parallel zueinander.
Das innovative Kontaktsystem kann auch 4 mm2 feindrähtig Leiter mit Aderendhülsen (mit und ohne Kunststoffkragen) aufnehmen, wenn diese nach der Europa-Norm EN 60947–1 gecrimpt sind (z. B. mit dem Weidmüller Crimp-Werkzeug PZ 6/5). Auch ultraschallverschweißte Leiter sind Push in anschließbar. Feindrähtige Leiter werden aber wie bei Zugfederklemmen angeschlossen.
Das Direktsteck-Anschlusssystem Push In ermöglicht einfaches und sicheres Handling sowie geringe Verdrahtungszeiten. Der abisolierte massive Leiter wird einfach bis zum Anschlag in die Klemmstelle gesteckt. Fertig! Die zuverlässige, rüttelsichere und gasdichte Verbindung ist ohne Werkzeug hergestellt.
Beim Druckfeder-Prinzip von Push In wird die Feder für den Leiteranschluss separat im Gehäuse gehalten: mechanische und elektrische Funktion sind getrennt. Weiterer Vorteil: hohe Leiterausziehkräfte und kein Aufspleißen feindrähtiger Leiter beim Einführen. Die Leiterausziehkräfte der PDL 4 übertreffen sogar die der Federklemmen. Dieses innovative Anschlusssystem ist auch in elektrischen Betriebsmitteln wie Sicherungsautomaten, Schalt-, Befehls- und Meldegeräten einsetzbar.
Klemmenträger bis 120°C
Die Push In Installations-Reihenklemmen PDL 4 zum Aufrasten auf die Tragschiene TS 35 umfassen Durchgangsklemmen, Dreileiter-Installations-Klemmen mit Neutralleiter- (N) und Schutzleiteranschluss (PE) sowie Durchgangsklemmen mit Neutralleiter-Trennanschluss (NT) und Schutzleiteranschluss (PE).
Das Querverbinden von Potenzialen erfolgt Zeit sparend mit stekbaren, voll isolierten Brückern, die Finger- und Handrückensicherheit nach VDE 0106, Teil 100 (VBG 4), garan-tieren.
Das Material des Klemmenträgers aus dem Spezial-Thermoplast Wemid hat eine Dauergebrauchstemperatur von 120 °C und die Brandklassifikation V0 nach UL 94: selbst verlöschend, brennende Tropfen fallen nicht ab.
Die Reihenklemmen passen in jeden Installationsverteiler nach DIN 43871. Dreileiter-Installationsklemmen sind bereits lieferbar. Eine komplette Installationsklemmen-Familie bis 16 mm2 ist in Vorbereitung.
Weitere Informationen
Push In-Installaltions-Reihen- klemmen
KEM 595
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de