KEM vor Ort: Yaskawa Electric Europe GmbH, Schwalbach - KEM

Allgemein

KEM vor Ort: Yaskawa Electric Europe GmbH, Schwalbach

Hubert Jaroschek, General Manager German Sales
Anzeige
Der Name Yaskawa ist auch in Deutschland recht bekannt, nur mit der Assoziation der dazugehörigen Produkte klappt es noch nicht so recht. Doch Yaskawa tut etwas. Zum einen gehört dazu die erstmalige Präsentation des Unternehmens auf der Hannover Messe in Halle 11, der Premium-Halle für die Automatisierung. Zum anderen stellt Yaskawa zur Hannover Messe 2001 zwei Neuentwicklungen vor, die Trendcharakter haben: den Frequenzumrichter Vari-speed F7 und E7 sowie die Erweiterung der Servoantriebsfamilie Sigma II bis zu 55 kW. KEM-Chefredakteur Herbert Neumann sprach mit Hubert Jaroschek, General Manager German Sales, über die aktuellen vorgestellten Produkte.

KEM: Herr Jaroschek, hat sich Yaskawa imagemäßig in Europa schon deutlich plaziert?

Jaroschek: Yaskawas Bekanntheitsgrad nahm im abgelaufenen Jahr deutlich zu. Dies ist durch konsequente Akquisition beim deutschen Maschinenbau, durch gezielte Werbung in Fachzeitschriften aber auch durch Messeauftritte und nicht zuletzt durch die fortschreitende internationale Verflechtung der Kunden und damit die Nutzung der deutlich stärkeren Marktpräsenz von Yaskawa in USA und im europäischen Ausland erzielt worden. Wir besitzen in Schottland eine eigene Fabrik, wo wir derzeit bis zu 14 000 Frequenzumrichter im Monat produzieren. Das macht uns in Europa zu einer signifikanten Größe.
KEM: Die von Yaskawa zur Hannover Messe vorgestellten Frequenzumrichter Varispeed hatten schon in der Vorgängerversion eine sensorlose Fluss-Vektor-Regelung. Was hat Yaskawa in der aktuellen Version noch verbessert?
Jaroschek: Der neue Frequenzumrichter F7 beinhaltet einen geberlosen Strom-Vektorregler für den universellen Einsatz; dies ist natürlich keine Neuheit als solche. Der Neuigkeitswert besteht vielmehr im Einsatz der aktuellsten IGBTs und dem wesentlich verbesserten Preis-Leistungsverhältnis. Hinweisen möchte ich in diesem Zusammenhang auf die Vielzahl neuer Funktionen die der F7 vereint. Hervorzuheben sind hier „High Slip Braking“, hiermit werden extrem kurze Bremszeiten ohne Verwendung von Bremswi-derständen erzielt, indem die Bremsenergie im Rotor des Motors aufgenommen wird; drei verschiedene Autotuning Verfahren bei stehendem und drehendem Motor sowie Motor Fangfunktionen in beiden Drehrichtungen. Der Umrichter E7 ist ein U/f geregeltes Gerät, optimiert für einfache-, speziell für Pumpen- und Lüfterantriebe. In der Summe der Neuheiten hat Yaskawa hier echte Trendsetter geschaffen.
KEM: Die Yaskawa Servoantriebe der SigmaII-Serie sind erweiterbar in Richtung shop floor automation. Was heißt das konkret? (Profibus, Indexer)
Jaroschek: Betonen möchte ich, dass unsere Servoantriebe Sigma I und Sigma II auch weiterhin nebeneinander Bestand haben. Die Servoantriebe der Sigma II Serie sind jetzt bis 55 kW verfügbar und bieten erweiterte Funktionalität und eine größere Auflösung bei den Mess-Systemen mit digitaler Signal-übertragung. In Richtung „shop floor automation“ sind beide Versionen geeignet, da sie alle über gängige serielle Schnittstellen verfügen. Die Sigma II Reihe zeichnet sich darüber hinaus dadurch aus, daß sie mit s.g. Applikationsmodulen ausgestattet werden kann, die einfach auf das Regelgerät aufgeschnappt werden und keine weitere Montage oder Verdrahtung erfordern. Diese erlauben es neben der Bus-Anbindung wie Profibus oder Mechatrolink z. B. Funktionen wie Einachssteuerung, elektronische Getriebe, elektronische Wellen und elektronische Kurvenscheiben oder Indexer – Ablaufprogramme dezentral zu realisieren.
Weitere Informationen: Frequenzumrichter
E KEM 414
Servoantriebe
E KEM 415
Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de