Allgemein

KEM vor Ort SNR Roulements SA, F-Annecy

Michel Valette, Technischer Direktor für Spezialwälzlager, Division Industrie
Anzeige
Nach eigenen Angaben ist SNR drittgrößter europäischer Wälzlagerhersteller und setzt mit innovativen Produkten und Ideen Akzente im industriellen Leben. Weltweit sind innerhalb der SNR-Gruppe mehr als 4 700 Mitarbeiter beschäftigt. In fünf Werken werden Wälzlager für die Bereiche Automobil, Eisenbahn, Luft- und Raumfahrt sowie für Bereiche vom Maschinenbau bis hin zur Werkzeugmaschinen- und Medizintechnik produziert. Matthias Boehme mit Michelle Valette, Technischer Direktor für Spezial-Wälzlager der Division Industrie, über neue Produkte, die SNR auf der Messe Mecanelem (27. bis 31. März) in Paris vorstellt.

KEM: Seit der Präsentation des Sensorlagers ASB 1997 hat sich dieses SNR-Wälzlagerprodukt etabliert. Wie hat sich die Akzeptanz der ASB-Lager bis heute entwickelt?.

Valette: Wir liefern die ASB-Lager an Pkw-Hersteller Renault, Fiat, Lancia, Alfa Romeo und Rover und haben seit der Markteinführung ungefährt 2,5 Mio. ASB-Lagereinheiten produziert. Zur Zeit befindet das Lager auf dem Weg sich als neuen Standard zu etablieren und ist in der Freigabephase bei vielen anderen europäischen OEM- und Kfz-Herstellern, z.B. in Deutschland bei Volkswagen, Audi, Daimler-Chrysler, aber auch bei einigen japanischen Produzenten
KEM: Wo werden die ASB-Lager eingebaut?
Valette: Diese Lager werden in Radnaben eingebaut und steuern die Antiblockierregelung des Bremssystems an – ABS ist ja als Sicherheits-Standard im Kfz-Bau bekannt. Unser kompaktes Sensorlager ersetzt zur vol-len Zufriedenheit der vorhin genannten Hersteller die gängigen Systeme, die erstens schwerer und zweitens nicht diese höhere Impuls-Auflösung vorweisen. Seine Vorteile: besonders bei niedriger Geschwindigkeit, d.h. bei geringerer Radumdrehung in folge der hohen Impulsauflösung rattert das Antiblockiersystem nicht so stark.
KEM: Auf der Mecanelem stellt SNR den Prototyp eines neuartigen Meßkontroll-Wälzlagersystems vor. Wo liegt der Unterschied zum ASB-Sensorlager?
Valette: Dieses absolut neue Produkt eines Sensor-Lagers kann die Geschwindigkeit/ Umdrehung messen, die Drehrichtung angeben, die angulare Achsposition und zusätzlich auch noch die Lagertemperatur erfassen. All
diese Kontroll-Funktionen sind in einem kleinen integrierten elektronischen Sensorsystem zusammengefasst. Dieses Control-Lagersystem ist sehr kompakt gebaut. In der ersten Produkt-einführungsphase bieten wir die Lager mit Innendurchmessern 20, 25 und 30 mm an. Weitere größere Lager werden folgen.
KEM: Drittes Neuprodukt: ein Kugellager mit „integriertem Polymer-Schmierstoffschwamm“. Welche Funktion hat ein solch ganz anders aussehender Kugelkäfig und was soll dies bewirken?
Valette: Besonders beim Neuwagentransport auf Lastenwagen oder Bahn entsteht der Falsche Brinell Effekt. Unter Einfluss von Schwingungen mit kleiner Amplitude kann es zwischen Wälzkörper und Laufbahnen zu kraterförmigen Materialausbrüchen kommen, die eine Tiefe von mehreren Millimetern erreichen können. Bei befetteten Wälzlagern, die derartigen Schwingungen ausgesetzt sind, ist die Schmierung zwischen Wälzkörper und Laufbahn gestört. Die Wälzfunktion läuft ohne Schmierfilm ab. An dieser Stelle ist der Verschleiß vorprogrammiert, der sich schnell weiterbildet.
Die Lösung: Eine Art Schwamm aus einem Polymer, der mit einer großen Menge Öl getränkt ist, nimmt den größten Teil des Volumens im Wälzlager ein.
E KEM 415
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de