Allgemein

KEM vor Ort Entrelec-Schiele GmbH, Köln

Siegfried Spathelf, Direktor Vertrieb und Marketing
Anzeige
Die unternehmerische Vision der in Lyon/Frankreich ansässigen Entrelec-Group – ca. 450 Mio. DM weltweiter Umsatz 2000/2001 mit ca. 2000 Mitarbeitern – ist es, eine erfolgreiche europäische Unternehmensgruppe mit starker deutsch/französischer Achse und einem erfolgreichen Standbein im amerikanischen Markt aufzubauen. Dabei ist es Ziel, innovative elektrische Verbindungstechnik, Relais, Elektronik und Schaltgeräte mit marktgerechten Produkten weltweit kundenorientiert anzubieten. Zu den gegenwärtigen Aktivitäten auf diesem anspruchsvollen Weg befragte Horst Böhland, Red. KEM, Siegfried Spathelf, Direktor Vertrieb und Marketing der Entrelec-Schiele GmbH, Köln.

KEM: Herr Spathelf, der Synergieeffekt und die Erhöhung der Marktpräsenz der Entrelec-Group in Europa nach der Übernahme der Schiele GmbH im Jahre 1995 waren enorm. Nun hat Entrelec den Schaltgerätehersteller Fanal-Elektrik, Wuppertal und Neumarkt im Oktober 1999 übernommen und die Entrelec-Fanal GmbH in Deutschland gegründet. Ist das Frust oder Lust für Ihre Vertriebsorganisation der Entrelec-Schiele GmbH?

Spathelf: Der Ausbau der Marktanteile, der Know-how-Zuwachs und weitere Produktlinien sind die Synergie- Effekte für die Entrelec-Group. Für unsere gemeinsamen Kunden in Deutschland und weltweit, bieten wir zukünftig eine noch umfangreichere Produktpalette und einen noch größeren Service.
KEM: Um die Tür im amerikanischen Markt noch weiter zu öffnen, hat die Entrelec-Group bei z.Z. ca. 30 Mio. US$ eigenem Marktanteil die SSAC Solid States Advanced Controls – ca. 40 Mio. DM Umsatz mit 260 Mitarbeitern 1999 – in den USA am 2.1.2000 übernommen. Die SSAC Produkte entsprechen in ihren Funktionalitäten aber doch dem Entrelec-Produktportfolio. Was veranlasste Ihren Präsidenten und Strategen Pierre Bauer dennoch zu dieser Übernahme?
Spathelf: Das Unternehmen SSAC ist der Spezialist für Zeit-, Mess- und Überwachungsrelais für den amerikanischen Markt. Entrelec bzw. Entrelec-Schiele sind die Nummer Eins bei Zeitrelais und zugleich ein innovativer, kompetenter Partner im Bereich der Meß- und Überwachungsrelais in Deutschland und in Europa. Durch den Zukauf von SSAC, einem der größten Hersteller im Bereich Zeit-, Meß- und Überwachungsrelais in USA, ist Entrelec im Volumen zur Nummer Eins in der Welt aufgestiegen.
KEM: Trotz Expansion schreibt die Entrelec-Group schwarze Zahlen. Mit welchen innovativen neuen Produkten, vorgestellt auf der Hannover-Messe 2000, Halle 11, Stand C34 wird die Entrelec-Schiele GmbH diese positive Umsatz- und Ergebnis-Entwicklung noch weiter voranbringen?
Spathelf: Mit dem Anspruch „Automation, Verbindungstechnik und Schaltgeräte, weltweit aus einer Hand“ wird sich die Entrelec-Group in Hannover 2000 präsentieren. Von der High-speed-Verdrahtung durch ADO bis zu Power Klemmen bietet Entrelec-Schiele Neuheiten in allen Verbindungstechnologien. Neue Dimensionen werden durch das Schnittstellenkonzept Interfast MS erreicht. Neue Steuer- und Logikrelais, Koppelbausteine und Niveauwächter bieten Lösungen für jeden Anwendungsfall.
Mit Automatisierungssystemen, die neue Maßstäbe setzen und mit noch mehr Power bei den Kompaktnetzteilen präsentiert Entrelec-Schiele durchgehend neue innovative Produkte.
E KEM 416
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de