Deutschmann Automation GmbH & Co. KG, Bad Camberg

KEM vor Ort

Anzeige
(hn) Fleißige Messebesucher kennen Deutschmann Automation, das Unternehmen zeigt Flagge an vielen spezifischen Veranstaltungen. Ursprünglich mit elektrischen Nockenschaltwerken groß geworden, geht es heute auch um die Themen Feldbus und Industrial Ethernet. KEM sprach mit dem Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, Michael M. Reiter, über die Produktphilosophie des Hauses.

KEM: Herr Reiter, ist Deutschmann Automation ein auf zwei Schienen agierendes Unternehmen?

Reiter: Deutschmann Automation wurde durch elektronische Nockenschaltwerke bekannt. Außerdem entwickeln und produzieren wir seit 1996 Busmodule in Form von Protokollkonvertern, All-In-One-Busknoten und Gateways zwischen den verschiedenen Bussystemen. Die Busmodule mit dem Markennamen Unigate sind heute unser wichtigster Geschäftsbereich. Bei den Protokollkonvertern handelt es sich um Hutschienenmodule, die von der seriellen Schnittstelle (RS232, 485, 422 und SSI) auf den gewählten Bus um- setzen.
KEM: Haben elektronische Nockenschaltwerke gegen schnelle SPSen eine Zukunft?
Reiter: Durch die schnelleren SPSen, aber auch durch die intelligenten Servoantriebe, ist der Markt für elektronische Nockenschaltwerke deutlich kleiner geworden. Dennoch haben wir weiterhin eine Vielzahl von Kunden, die unsere seit Jahren bewährten Geräte einsetzen.In den letzten Jahren kamen Nockenschaltwerke mit integrierten Buslösungen hinzu, die es erlauben, die Geräte beispielsweise direkt über einen Datenbaustein einer S7 anzusteuern und über ein zentrales HMI zu bedienen.
KEM: Welchen Stellenwert hat die Unigate-Produktserie?
Reiter: Die Bustechnik hat sich zum wichtigsten Geschäftsbereich der Deutschmann Automation entwickelt. In diesem Bereich wird das Wachstum generiert und der größte Entwicklungsanteil fließt in die Unigate Produkte. Dennoch pflegen wir das Standbein ‚Elektronische Nockenschaltwerke’, mit dem Deutschmann Automation bekannt wurde, weiter. Erwähnenswert ist auch, dass wir nicht nur Standardprodukte in Form der Serien Unigate IC (All-In-One-Busknoten), Unigate CL (Protokollkonverter) und Unigate FB (Gateways zwischen den Bussen) anbieten, sondern seit 1996 auch kundenspezifische Lösungen entwickeln.
KEM: Verlieren die Feldbus- lösungen Boden zugunsten von Industrial Ethernet?
Reiter: Derzeit werden jährlich 2 Millionen Profibusknoten installiert. Allein dieses Beispiel zeigt, dass die klassischen Feldbussysteme noch lange nicht ausgedient haben. Natürlich werden in einem gewissen Rahmen Feldbus-Lösungen durch Industrial Ethernet-Lösungen ersetzt werden, und wenn die Industrial Ethernet-Lösungen mal Fahrt aufgenommen haben, wird es zu einer Verschiebung kommen. Dies erwarten wir aber erst in drei bis fünf Jahren. Außerdem darf man nicht außer Acht lassen, dass eine weitere Gattung in Form der Funklösungen auf den Markt drängt.
KEM: Thema Busvielfalt: kommt es zu einer Konzentra- tion auf die Branchenführer?
Reiter: Die Vielfalt an Feldbus- und Ethernet-Protokollen in der industriellen Automatisierungstechnik nimmt stetig zu. Ein besonders rasantes Wachstum ist derzeit bei den Industrial-Ethernet-Protokollen zu verzeichnen. Allein auf der Homepage von Professor Jürgen Schwager von der FH Reutlingen werden derzeit 22 Echtzeit-Ethernet-Protokolle genannt. Man kann davon ausgehen, dass zumindest fünf bis maximal zehn Echtzeit-Ethernet-Protokolle in unterschiedlichen Anwendungen verstärkt zum Einsatz kommen werden. Aber damit ist die Verbreitung der bewährten Feldbusse längst nicht gestoppt.
Unigate Produkte KEM 413
Nockenschaltwerke KEM 414
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de