Schaltschrankverdrahten einfach gemacht

Hochstromklemmen und vorkonfektionierte Einspeiseblöcke von Weidmüller

Anzeige
Weidmüller hat das Reihenklemmenportfolio der A-Reihe um die Hochstromklemmen A2C 35 für Leiterquerschnitte bis 35 mm2 erweitert. Die innovativen Hochstromklemmen zur Tragschienen- und Direktmontage sowie vorkonfektionierte Einspeiseblöcke ergänzen das Lösungskonzept für die effektive Verdrahtung. Klippon-Connect trägt damit maßgeblich zur Steigerung von Produktivität, Effizienz und Sicherheit beim Schaltschrankbau bei.

Inhaltsverzeichnis

1. Applikationsprogramm für passgenaue Lösungen
2. Umfangreiches Zubehör erleichtert die Arbeit

 

Weidmüller hat das Reihenklemmenprogramm Klippon Connect um die Hochstromklemmen-Familie A2C 35 für Leiterquerschnitte bis 35 mm2 erweitert. Ihr Push-In-Power-Anschluss mit Betätigungshebel ermöglicht einen sekundenschnellen Leiteranschluss bis 35 mm2 – dazu ist lediglich ein Hebel mit einem Schraubendreher zu betätigen, so entsteht ein langzeitstabiler, gasdichter und vibrationssicherer Anschluss. Bei geschlossenem Hebel lässt sich der Leiter direkt und werkzeuglos in die Klemmstelle einstecken. Der Push-In-Power-Anschluss gewährleistet eine hohe Flexibilität während der Verdrahtung bei gleichbleibender Prozesssicherheit. Die Hochstromklemmen sind in verschiedenen Montagevarianten erhältlich: zur Tragschienen- und Direktmontage sowie als vorkonfektionierte Einspeiseblöcke für unterschiedliche Netzsysteme. Selbstverständlich sind die Hochstromklemmen querverbindbar und prüfbar. Ein zweipoliger Zusatzanschluss ermöglicht einen gesonderten Spannungsabgriff z.B. für eine Notstromversorgung vor dem Hauptschalter.

Applikationsprogramm für passgenaue Lösungen

Mit dem funktionsorientierten Klippon-Connect-Applikationsprogramm lassen sich passgenaue Lösungen für wiederkehrende Applikationen realisieren, das gilt besonders für die Energieeinspeisung und -verteilung. Die neue Hochstromklemmen-Familie A2C 35 ist ein maßgeschneidertes Applikationsprodukt zur Steigerung der Produktivität und Sicherheit im Schaltschrankbau. Ihre Produktfunktionen sind speziell an das Anwendungsfeld angepasst – für Effizienzvorteile in allen Phasen des Schaltschrankbaus. Herzstück der A2C-35-Klemmen ist der innovative Push-In-Power-Anschluss mit dem sich auch flexible Leiter mit nur einer Hebelbewegung verdrahten lassen. Beim Push-In-Power-Anschluss erzeugen mehrere Druckfedern eine hohe Klemmwirkung und das bei minimaler Betätigungskraft. Die überzeugende Konstruktion sorgt für einen vibrationssicheren, gasdichten und langzeitstabilen Leiteranschluss bis zu einem Bemessungsquerschnitt von 35 mm2. Weitere Kenndaten sind: Bemessungsspannung 1000 VAC/1500 VDC sowie ein Bemessungsstrom von 125 A.

Die Hochstromklemmen A2C 35 zeichnen sich durch zusätzliche, praxisgerechte Highlights aus: Der interne Standard-Prüfabgriff ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Prüfung mit Standardprüfsteckern. Der zweipolige Zusatzanschluss erlaubt einen gesonderten Spannungsabgriff, z.B. als Notstromversorgung vor dem Hauptschalter, zum Betreiben einer Servicesteckdose, und/oder einer Schaltschrankbeleuchtung, als Signalabgriff oder zum Einschleifen eines Überspannungsschutzes. Eine weitere, passgenaue Lösung stellt die Möglichkeit der Potenzialverteilung bei den Hochstromklemmen dar. Die Stepp-Down-Querverbindungen erlauben eine Einspeisung auf Reihenklemmen mit den Querschnitt 10 mm2 und 16 mm2. Durch diese praxisgerechte Möglichkeit lässt sich der Strom schnell und einfach im Schaltschrank verteilen. Eine zusätzliche Verdrahtung ist nicht notwendig.

Die Hochstromklemmen A2C 35 sind in einer breiten Variantenvielfallt verfügbar: Angeboten werden Typen zur Tragschienen- und Direktmontage auf Montageplatten sowie als vorkonfektionierte Einspeiseblöcke, konzipiert für unterschiedliche Netzsysteme. Kunden können auf drei-, vier- und fünfpolige Blockvarianten zurückgreifen, also auf L1, L2, L3 oder auf L1, L2, L3 und N sowie auf L1, L2, L3, N und PE. Vorgefertigte Einspeiseblöcke reduzieren die Variantenvielfalt und Lagerkosten. Auch ihre Montage ist einfach und schnell, entweder auf Tragschiene TS 35 aufrasten oder über eine integrierte Fußlasche auf eine Montageplatte aufschrauben.

Umfangreiches Zubehör erleichtert die Arbeit

Weidmüller hat seine A2C-35-Hochstromklemmen-Familie mit exakt abgestimmten Zubehör zur normgerechten Montage ausgestattet. Bei der Montage von Reihenklemmen und der Bestückung von Schaltschränken muss sich der Anwender darauf verlassen können, dass auch das Zubehör perfekt passt. Nur dann funktionieren die Prozesse reibungslos und produktiv. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an Tragschienen, Querverbindungen, Abdeckplatten und Zusatzanschlüssen. Das umfangreiche Zubehör ist bis ins Detail aufeinander abgestimmt und erleichtert so die Montage unter Einhaltung der geforderten Normen und Schutzbestimmungen.
Die Hochstromklemmen unterstützen aufgrund des zugrunde liegenden Konzepts den gesamten Schaltschrankbauprozess. Ob einfache Handhabung beim Anschließen der Leiter, mehr Platz im Schaltschrank oder Zeitersparnis bei der Montage: Klippon-Connect trägt maßgeblich zur Steigerung von Produktivität, Effizienz und Sicherheit bei.ge

www.weidmueller.com

Weitere Details

http://hier.pro/G8LvO

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de