Allgemein

Hochschlagzähes PMMA bricht ohne scharfe Kanten

Anzeige
Seit 25 Jahren bevölkern die Figuren der Playmobilserie aus technischen Kunststoffen Kinderzimmer und Spielplätze. Die Scheiben, Scheinwerfer oder Leuchten ihrer Schiffe, Flugzeuge, Autos und Raumfahrzeuge müssen ihre Transparenz, ihre leuchtenden Farben und ihre Zähigkeit über viele Jahre und auch im Freien behalten. Bisher wurde für diese Teile Polycarbonat verwendet, auch ABS wurde getestet, aber beide Werkstoffe haben gewisse Nachteile auf der Verarbeitungs- bzw. Kostenseite. Gerstmeir-Resinex, ein langjähriger Berater des Playmobil-Herstellers in Werkstoff-Fragen, empfahl Oroglas HFI-7. Die Schlagzähigkeit dieses PMMA-Typs ist siebenmal so hoch wie die des entsprechenden Standardtyps. Von geobra durchgeführte Falltests an spritzfrischen und ofengealterten Mustern aus diesem UV- und witterungsbeständigen Spezial-PMMA zeigten, daß die Verletzungsgefahr aufgrund der stumpfen Bruchkanten äußerst gering ist.

KEM 541
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de