Industrie-Stoßdämpfer in verschiedenen Einsatzfällen Garant der Schadensminimierung - KEM

Industrie-Stoßdämpfer in verschiedenen Einsatzfällen

Garant der Schadensminimierung

Anzeige
Stoßdämpfer finden im Maschinenbau und in der Automatisierung überall dort Anwendung, wo Massen gezielt und effektiv abgebremst werden müssen, sonst „knallt“ der Anschlag durch. Die zum Teil kleinen Bauelemente verstecken sich manchmal regelrecht in den Anlagen.

Dieser Beitrag wurde nach Informationen der ACE Stoßdämpfer GmbH, Langenfelden, von Matthias Boehme, Red. KEM, zusammengestellt

Herstellung von Spanplatten
Bei der Herstellung von Spanplatten wird eine Streumaschine der Hornitex-Werke mit Holz-Fasermaterial beschickt. Zur gleichmäßigen Verteilung des Fasermaterials auf 2,5 m Breite wird ein Pendelband benutzt, welches von einem elektrischen Bremsmotor angetrieben und abgebremst wird. Um nicht zuviel Zeit zu verlieren, wurde der Abbremsvorgang allerdings erst sehr spät eingeleitet, so daß immer noch sehr große kinetische Energien in die Endanschläge flossen.
Dies hatte zur Folge, daß ca. ein Mal pro Quartal eine Reparatur der Bremse im Elektromotor durchgeführt werden mußte. Hinzu kommen die hohen Ausfallkosten wegen der Stillstandzeiten.
Durch den Einsatz von zwei einstellbaren ACE-Stoßdämpfern der Type A3/4×3 kann jetzt die komplette Rest-Energie auf einfache Art und Weise abgeführt und somit ein störungsfreier Lauf der Anlage gewährleistet werden.
Simulations-Schulungs-Achse
Ein Kunden-Programmierungs-Schulungsgerät von Danfoss transportiert verschiedene Massen bis zu 60 kg, in vertikaler Richtung. Bei den Schulungs-Programmierungen kommt es häufig zu Fehleinstellungen. Dadurch kam es bisher ca. ein Mal im Monat während der Schulungen zu einem Abreißen des Transportriemens. Folge: Unterbrechung der Schulung für 2 bis 3 Stunden wegen anfallender Reparatur. Zusätzlich entstanden Ersatzteilkosten. Durch den Einsatz eines selbsteinstellenden Stoßdämpfers der Type MC1403M-0 werden sämtliche, auftretenden kinetischen Energien abgeführt. .
Kastenaufrichter für Korpuspresse
Bei der Beschickung einer Korpuspresse in der Möbelindustrie werden Kastenaufrichter von MAW eingesetzt. Um eine hohe Kapazität zu ermöglichen, wurde der Kastenaufrichter im Schmetterlingssystem gebaut.
Die Kastenseitenteile werden dabei rechts und links zur gleichen Zeit von Zuführbändern abgenommen, aufgerichtet und in die Korpuspresse eingegeben. Dies erfolgt, indem die beiden Klappen (je 80 kg) von einem gemeinsamen Pneumatikzylinder über ein Gestänge nach oben in die Vertikale (v=3,8 m/s) und anschließend wieder nach unten in die Horizontale (v=0,9 m/s) gefahren werden. Dieser Vorgang soll sich 240 mal pro Stunde wiederholen. Um Beschädigungen an Maschinen und Möbelteilen zu vermeiden, werden an der oberen Endlage der Klappe zwei Stoßdämpfer der Type MCA1202M-0-AO3 eingesetzt. Bei der Abwärtsbewegung werden die Flügel über das Gestänge, parallel zum Pneumatikzylinder, mittels zweier Stoßdämpfern der Type MC1403M-2 sanft zum Stillstand gebracht. Die geforderten Taktzahlen konnten eingehalten werden.Auch bei seinen Korpusentnahmetischen werden fertig verleimte und verschraubte Schrankteile und Schubladen aus der Korpuspresse herausgefahren. Sie haben eine Masse von 80 kg und erreichen den Korpusentnahmetisch mit einer Geschwindigkeit von 2,9 m/s. Für die Entnahme müssen die Teile vollständig zum Stillstand gebracht werden. Und das ebenfalls 240 mal pro Stunde. Durch den Einsatz von zwei Industrie-Stoßdämpfern der Type MC1202M-1 in der Endlage konnte eine sanfte Abdämpfung der Möbelteile gewährleistet werden.
Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S1
Ausgabe
S1.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de