Linearkomponenten sorgen für Präzision im Hochleistungs-Inkjet Exakte Höhe - KEM

Linearkomponenten sorgen für Präzision im Hochleistungs-Inkjet

Exakte Höhe

Anzeige
Der vorgestellte Großformat-Tintenstrahldrucker von der Firma Durst kann die unterschiedlichsten Medien von Papier bis hin zu Plattenmaterial verarbeiten. Zur exakten Höhenpositionierung der Transporteinheit setzt man bei Durst auf Profilschienenführungen und Kugelgewindetriebe, deren Einsatz im Vergleich zur Vorgängerversion nicht nur Kosten spart, sondern auch noch durch Verringerung der Toleranzkette die Präzision erhöht.

Die Firma Durst mit Hauptsitz in Brixen beschäftigt sich seit mehr als 70 Jahren mit der Entwicklung und Fertigung fototechnischer Geräte und Kameras und hat mit vielen ihrer Innovationen Maßstäbe gesetzt. Jüngstes Kind im Portfolio ist der Großformat-Tintenstrahldrucker „Rho 600“, der im österreichischen Lienz gebaut wird. Dieser Drucker verarbeitet die unterschiedlichsten Materialien von Papier bis hin zu Platten. Zur exakten Höhenpositionierung der Transporteinheit setzt man bei Durst auf Linearkomponenten von R. A. Rodriguez in Eschweiler.

Zielgruppe des Hochleistungs-Inkjets sind Fotolabore, die großformatige Werbung für Ausstellungen, Messen oder Geschäftsausstattungen realisieren müssen, bei denen perfekte Farbwiedergabe, Farbverläufe und Hauttöne sowie kleinformatige Texte Teil des Markenbildes sind. Siebdruckereien können mit dem „Rho 600“ Kleinserien, Bus-Shelters, Bauschilder, Anzeige- und Orientierungstafeln, Innenarchitektur-Elemente wie Raumteiler und Deckendekors ökonomisch fertigen. In Digitaldruckereien/Druckereien kann der „Rho 600“ als Ergänzung oder Ersatz von Flexo- oder Offsetdruck zum wirtschaftlichen Kleinseriendruck von Displays oder Verpackungen eingesetzt werden.
Beachtliche Leistungsdaten
Die Leistungsdaten des „Rho 600“ sind denn auch beachtlich: Die Auflösung beträgt 600 dpi, die maximale Druckbreite 205 cm. Die Drucklänge ist nur durch die Medienlänge begrenzt. Die maximale Medienstärke beträgt 40 mm, in einer speziellen Ausführung sogar 70 mm. Im Highspeed-Modus kann der Inkjet bis zu 160 m² pro Stunde verarbeiten. Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete der Druckerzeugnisse stehen eine Vielzahl von Tintentypen zur Verfügung. So lassen sich unter anderem unbeschichtete und beschichtete Plattenmaterialien – auch mit strukturierten Oberflächen – bedrucken, beispielsweise Hartschaumplatten, Weichschaumplatten, Aluminium, Acrylglas, Glas, Keramik, Kartonbögen, Wellpappe usw. Neben den traditionellen CMYK-Tinten liefert Durst seit mehr als einem Jahr eine weiß-pigmentierte Tinte, die als Untergrund, Spotfarbe, als Füllfarbe oder als Deckfarbe bei inversem Transparentdruck eingesetzt werden kann.
Know-how: Tintenstrahldüsen
Kernstück jedes Inkjetplotters sind die Tintenstrahldüsen. In der Packdichte, d. h. der Anzahl der Düsen pro Kopf, in der Beherrschung der Zündimpulse und -frequenz, der Gleichmäßigkeit von Tropfenflug und Tröpfchenmenge und in der Präzision des Setzens der Tröpfchen auf den genau vordefinierten Punkt liegt das eigentliche Know-how, das die Qualität des Drucks bestimmt.
Um auf den unterschiedlich starken Medien optimale Druckergebnisse zu erzielen, muss der Abstand zwischen Druckkopf und Medienoberfläche exakt eingehalten werden – gleichgültig, ob es sich um eine wenige Zehntel Millimeter dünne Folie oder um eine mehrere Zentimeter dicke Platte handelt. Dazu muss die Transporteinheit unter dem eigentlichen Tintenstrahl-Druckerteil in der Höhe verstellbar sein. (Quelle:www.durst-online.com).
Diese Aufgabe übernehmen Linear-Komponenten, und zwar Profilschienenführungen und Kugelgewindetriebe von R. A. Rodriguez. Dieses Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von Dünnringlagern, Lineartechnik, Präzisions-Rollenlagern, Sonderlagern und Komponenten für die verschiedensten Industriebereiche. Die Einsatzgebiete der Produkte reichen quer durch alle Industriebereiche: Von der Antriebstechnik über die Feinmechanik, die Luft- und Raumfahrt, die optische Industrie bis hin zum Werkzeugmaschinenbau, um nur einige zu nennen.
Preiswerte Alternative
Das Vorgänger-Modell, der „Rho 160“, war mit Linear-Komponenten eines anderen Lieferanten ausgerüstet. Bei Durst suchte man jedoch nach einer preiswerteren Alternative und stieß vor rund drei Jahren über eine Internet-Recherche auf die Eschweiler Antriebs-Spezialisten, die die Antriebseinheit, einen Linearschlitten, zu einem günstigeren Preis bei gleicher Anforderung anbieten konnten. Der verwendete Schlitten besteht aus je einer Grund- und Deckplatte, zwei Profilschienenführungen mit jeweils zwei Laufwagen, einem Kugelgewindetrieb und einer Kugelumlaufmutter, die in eine nach Kundenwunsch gefertigte Aufnahme eingebaut wird. Von diesen Schlitten werden im „Rho 160“ zwei verschiedene Größen verbaut. Die besondere Anforderung der Schlitten liegt in der Kombination von Antriebs- und Führungskomponenten und nach Zeichnung gefertigten Bauteilen, die durch eine sehr aufwändige Montage zu einem hochpräzisen System zusammengefügt werden. Da es sich hierbei um eine sehr kostenintensive Lösung handelt, wird auf Anraten der Firma Rodriguez für den Nachfolgedrucker „Rho 600“ eine kostenoptimierte Lösung eingesetzt. Hierbei ist die Firma Durst dazu übergegangen, die Antriebs- und Führungskomponenten direkt einzubauen. So kann man zu den enormen Kosteneinsparungen noch die Toleranzkette verringern und hat dadurch den angenehmen Nebeneffekt, die Präzision zu erhöhen.
Grundsätzlich sind die Linearführungen in unterschiedlichen Ausführungen lieferbar: Entsprechend dem internationalen Standard oder als kompakte Ausführung in Breiten zwischen 47 und 140 mm (mit Flansch) bzw. 34 und 100 mm (ohne Flansch), in Genauigkeitsstufen von „Normal“ bis „Ultrapräzision“ und mit unterschiedlichen Vorspannungen (spielbehaftet bis starke Vorspannung). Die vorgesetzten Schmierkammern an den Laufwagen machen zusätzliche Schmiersysteme überflüssig und verringern gleichzeitig den Schmiermittelbedarf.
Die Spindelhubgetriebe sind eine Fertigung von Rodriguez und werden in Kombination mit einer endenbearbeiteten Kugelrollspindel und der dazugehörigen Kugelumlaufmutter als Kompletteinheit angeliefert.
So erhält die Firma Durst auch für das Nachfolgemodell die geforderte Präzision, wie sie bereits beim Vorgängermodell „Rho 160“ gewohnt war.
Die Zusammenarbeit zwischen Durst und Rodriguez bereits in einem frühen Entwicklungsstadium des „Rho 600“ hat es so ermöglicht, durch den Verzicht auf redundante Bauelemente eine kompakte und kostengünstige Antriebslösung zu realisieren.
Halle 3, Stand 3310
Kugelgewindetriebe KEM 455
Profilschienenführung KEM 456
Hubgetriebe KEM 457

Profilschienenführungen und Kugelgewindetriebe
Durst
Marktübersicht Linearführungen
Motek, 24. Intenrationale Fachmesse für Handhabungs- und Montagetechnik
VDMA-e-market Lineartechnik
Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de