Drehmomentenmessung an GFC-Schneckengetrieben - KEM

Allgemein

Drehmomentenmessung an GFC-Schneckengetrieben

Anzeige
Das Kernstück der Drehmomentenmessung von GFC ist ein Sensor aus einem speziellen Stahl mit in Dickschichttechnik aufgebrachten Widerständen (Dehnmessstreifen) als Messwandler. Die Sensorscheibe mit dem Kraftsensor sitzt neben der Schneckenwellenlagerung des Getriebes. Der Kraftfluss geht vom Motor über Schneckenwelle zum Schneckenrad zur Abtriebswelle. Das Drehmoment an der Schneckenwelle (Antrieb) wird mit dem Sensor direkt als Axialkraft gemessen. Das Sensorsignal wird verstärkt und gelangt über einen Mikroprozessor und den Profibus zum Leitrechner. Sensor und Verstärker werden als Sonderlösung optional angeboten. Aufwendige und größere mechanische Baugruppen, wie z.B. Rutschkupplungen, können damit vorteilhaft ersetzt werden.

– KEM 304
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de