Industrielle Sensoren per Plug&Play mit beliebigen Clouds verbinden

CloudRail.Box erkennt und konfiguriert angeschlossene IO-Link-Master und Sensoren

Anzeige

Das Mannheimer Start-up CloudRail bringt zur Hannover Messe 2019 ein System auf den Markt, mit dem IO-Link-fähige Sensoren und Aktoren per Plug&Play mit Cloud-Plattformen wie Microsoft Azure, AWS oder der Alibaba Cloud verbunden werden können. Die sogenannte CloudRail.Box erkennt und konfiguriert – komplett automatisch – angeschlossene IO-Link-Master und Sensoren und sendet die Daten in alle wichtigen Cloud-Plattformen.

Die Konfiguration des Systems könnte dabei kaum einfacher sein: Sensor und IO-Modul im Werkszustand einstecken, gewünschte Cloud auswählen und fertig. Was früher aufwendige Integrationsprojekte über mehrere Wochen voraussetzte, geschieht jetzt in weniger als einer Minute.

CloudRail setzt dabei ganz bewusst auf die Verbindung zu den großen Cloud-Plattformen, wie sie aus der IT-Welt bekannt sind, und nicht auf geschlossene Komplettlösungen für die Automatisierung. „Wir glauben das große Potenzial des IIoT, ist die Vernetzung von OT und IT, auch in fachlicher Hinsicht. Berufsgruppen wie Software-Entwickler oder Data Scientists verfügen über enormes Know-how, mit dem sie aus Daten von industriellen Anlagen einen Mehrwert generieren können. Diese Gruppe ist in der Cloud Zuhause und hat bisher keinen einfachen Zugriff auf industrielle Sensoren — und genau dieses Problem lösen wir mit der CloudRail.Box”, so Felix Kollmar, Geschäftsführer von CloudRail.

Die CloudRail.Box unterstützt aktuell die Cloud-Plattformen Microsoft Azure, Amazon Web Services (AWS), SAP Cloud, Alibaba Cloud, Google Cloud und die IBM Cloud. Auf Sensor-Seite werden alle, über 11.000, IO-Link-fähigen Sensoren und Aktoren sämtlicher Hersteller unterstützt.

Konfiguriert und verwaltet wird die CloudRail.Box über ein, ebenfalls cloudbasiertes, Device Management System. Hier können, von überall auf der Welt, die Verbindungen zwischen Sensoren und den unterstützen Clouds konfiguriert und überwacht werden. Dabei kann zum Beispiel auch ein Sensor mit mehreren Clouds parallel verbunden werden. Außerdem können CloudRail.Box’en über die Device Management Cloud mit den neuesten Firmware-Updates versorgt werden.

Natürlich spielt auch das Thema IT-Sicherheit eine entscheidende Rolle. „Unsere CloudRail-Technologie läuft auf über 150 Millionen Geräten weltweit. Wir können damit als Unternehmen auf ein enormes Know-how, auch im Bereich Sicherheit, zurückgreifen”, so Kollmar.

Die CloudRail.Box wurde auf der SPS IPC Drives 2018 zum ersten Mal vorgestellt und ist zur Hannover Messe 2019 nun offiziell am Markt.

Auf der Hannover Messe zeigt CloudRail in Halle 9, Stand F62 live, wie einfach sich Sensoren mit der Cloud verbinden lassen. Um zu beweisen, dass es sich nicht nur um eine der üblichen und lange vorbereiteten Messe-Demos handelt, bietet das Start-up interessierten Besucher an, eigene, IO-Link-fähige Sensoren für die Demo mitzubringen.

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de