Interelectric AG, Sachseln, Antriebssysteme Bürstenlose DC-Außenläufer-Motoren - KEM

Interelectric AG, Sachseln, Antriebssysteme

Bürstenlose DC-Außenläufer-Motoren

Elektronisch kommutierte Außenläufer-Motoren mit hoher Lebensdauer
Anzeige
maxon motoren sind durch die Mars-Mission der Nasa berühmt geworden: Der Sojourner wurde von elf kleinen Gleichstrommotoren angetrieben. „Herzstück“ dieser Motoren ist der weltweit patentierte eisenlose Rotor, System maxon.

Dieses Motorprinzip eignet sich besonders für hochdynamische Antriebe. Der leichtgewichtige Rotor bewirkt eine besonders kleine Massenträgheit und eine sehr hohe Beschleunigung.

Das magnetische Rastmoment fehlt völlig, und die elektromagnetischen Störungen sind gering. Der Wirkungsgrad erreicht 90 %. Die Lebensdauer ist hoch, aber nicht in allen Fällen so hoch wie bei Motoren ohne mechanische Kommutierung. Hier setzen die bürstenlosen beziehungsweise elektronisch kommutierten Motoren ein. Diese haben eine nahezu unbeschränkte Lebensdauer und sind daher in der Antriebstechnik bereits weit verbreitet. Zur Verfügung stehen heute im Bereich der Kleinantriebe lange, schlanke Typen (Innenläufer), sogenannte Stabankermotoren, und flache Motoren (Scheibenläufer), sogenannte „pan cake“-Motoren. maxon hat einen neuen Typ von flachen Motoren entwickelt. Ursprünglich spezifisch für eine Anwendung in einem Streamer, einem Computer-Bandlaufwerk zur Datensicherung, entwickelt, steht dieser Flachmotor nun in drei Varianten zur Verfügung.
ein Motor mit 45 mm Durchmesser, 8 mm Länge und einer Leistung von rund 6 W,
ein Motor mit demselben Durchmesser, einer Länge von rund 14 mm und einer Leistung von 12 W,ein Motor mit dem Durchmesser von 32 mm, einer Länge von 8 mm und einer Leistung von etwa 3 W. Eine besonders aktuelle Anwendung findet sich in der Präsentationstechnik, zum Beispiel bei dem neu entwickelten DLP-System für Multimedia-Projektoren.
Die Motoren sind als Außenläufer konzipiert: Die umlaufende Rotorglocke umschließt den feststehenden Stator. In der Rotorglocke sitzt ein ringförmiger, mehrpoliger Permanentmagnet. Der Stator ist ebenfalls mehrpolig ausgebildet. In den Wicklungen wird schlußendlich das für die Drehbewegung erforderliche Drehfeld erzeugt.
E KEM 461
Wirtschaftliche Eckdaten
n Branche: Antriebskomponenten und -systeme
n Produktbereich: DC-Kleinstmotoren, Positionssteuerungen, 4-Quadranten-Servoverstärker, Getriebemotoren
n Mitarbeiter: rund 900
n Unternehmensgründung: 1961
n Umsatz 1997: ca. 120 Mio. sfr, weltweit, konsolidiert
n Internet: www.maxonmotor.com
Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S1
Ausgabe
S1.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de