Kokskohlegrube Goonyella: Antriebe und elektrische Ausrüstung aus einer Hand

Brutaler Brecher

Anzeige
In der australischen Kokskohlegrube Goonyella ging kürzlich das weltweit größte mobile Mineralien-Brechwerk in Betrieb. ABB lieferte die Antriebe und elektrische Ausrüstung für den Koloss, der stündlich bis zu 10 000 Tonnen Abraum verarbeiten kann.

Der von der Mining Machinery Development Ltd (MMD) im englischen Derby konstruierte Koloss ist eine auf Schienen laufende, 17 600 Tonnen schwere Anlage. Der Steinbrecher mit der Bezeichnung MMD 1400 Mineral Sizer wurde für BMA zum Einsatz im Tagebau in der Kokskohlegrube Goonyella in Queensland, Australien, gebaut. Die BMA-Gruppe (Billiton Mitsubishi Alliance) ist Australiens größter Anbieter von Kokskohle. Das Brechwerk ist für einen Durchsatz von 10 000 Tonnen Abraum/h ausgelegt und kommt zum Räumen der Erd- und Gesteinsschichten über den Kohlenflözen zum Einsatz.

Einspeisung mit 6600 V
Das mobile Brechwerk wird komplett elektrisch angetrieben und kann entweder über ein 4 MW/6,6kV-Speisekabel mit einer Länge von bis zu 1 km oder über einen bei Wartungsarbeiten verwendeten Generator versorgt werden. ABB lieferte die gesamte elektrische Ausrüstung für den Brecher, einschließlich der 6600-V-Einspeisung, des außen montierten Resibloc-Dreiphasen-Transformators und der Niederspannungsverteilung.
Das Brechwerk arbeitet neben einem mobilen Löffelbagger, der die Aufnahme mit bis zu 100 Tonnen Nutzlast beschickt. Von dort wird das Material mit einem Abzugsband zum Brechwerk transportiert. Das gezahnte Brechwerk zerkleinert die bis zu 3 m3 großen Brocken auf etwa 350 mm3 Korngröße.
Der zerkleinerte Abraum wird anschließend mit einem Schwenkbandförderer in Loren geladen und in diesen zur Entsorgung über eine Entfernung von bis zu 10 km zu einem Spreader transportiert. Hat der Löffelbagger das Gelände um den Brecher geräumt, wird die Anlage an eine andere Stelle verfahren und setzt dort die Räumarbeiten fort.
Sämtliche Komponenten des Brechers werden mit Frequenz- umrichtern und Motoren von ABB angetrieben. Die Lieferung umfasste: zwei 430-kW-Umricher mit Bremsmotoren, zwei 430-kW-Umricher für den Brecher, zwei 430-kW-Umrichter für das Abzugsband mit Bremsmotoren, einen 430-kW-Umrichter für das Entladeband mit Bremsmotor, einen 250-kW-Umrichter für das Förderband sowie einen 90-kW-Umrichter für die Hydraulik.
Umrichter: Generatorische Bremsung
Zum Einsatz kommen Multidrive-Frequenzumrichter von ABB. Sie sind mit rückspeisefähigen IGBT-Einspeiseeinheiten (ISU) ausgestattet, die für die generatorische Bremsung der Maschinen verwendet werden und das Befahren von Gefällstrecken bis 10° Neigung ermöglichen. Durch die generatorische Bremsung kann das Entladeband das Material gefahrlos mit geregelter Geschwindigkeit auch abwärts transportieren. Alle eingesetzten Frequenzumrichter entsprechen dem Marinestandard und halten den durch den Brecher verursachten Vibrationen stand.
Alle auf dem Brecher eingesetzten Motoren wurden von ABB geliefert. Es handelt sich hierbei im wesentlichen um vibrationsfeste und staubgeschützte HXR-Motoren mit Grauguss-Gehäuse.
Container bieten Schutz vor Hitze
Ein wesentlicher Vertragsbestandteil war der Einbau der Frequenzumrichter und der dazugehörigen Verteileinrichtungen in klimatisierte Gehäuse. Hierfür wurden drei ISO-Transportcontainer mit einer hochwertigen UV-Beschichtung versehen, damit sie der in der Mine zu erwartenden Umgebungstemperatur von bis zu 46 °C standhalten.
Halle 4, Stand 261
Weitere Informationen
ABB Antriebe
KEM 460
Multidrive-Frequenzumrichter
KEM 461

Eigenschaften eines Frequenzumrichters
ABB Produktfamilie mit einer breit gefächerten Produktpalette für Einzel- und Systemantriebsapplikationen mit Software-Tools
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de