Selbst kleinste Blechschäden in der Automobilproduktion entdecken Auf dem Weg zur makellosen Karosserie - KEM

Selbst kleinste Blechschäden in der Automobilproduktion entdecken

Auf dem Weg zur makellosen Karosserie

Anzeige
Nicht nur ein Crash beschert Beulen im Blech. Häufig entstehen winzige Dellen schon bei der Produktion der Kotflügel und Motorhauben. Kleinste Ungenauigkeiten der Formpressen reichen aus, um minimale Blechverformungen zu verursachen, die mit bloßem Auge im unlackierten Bauteil nicht zu erkennen sind. Ein digitales Kontrollsystem erkennt solche Abweichungen in Sekundenschnelle bei laufender Fertigung und sorgt somit für eine hundertprozentig perfekte Karosserie. Entwickelt hat es das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Universität Hannover.

„Das Streifenprojektionssystem leistet eine hundertprozentige und kontinuierliche Qualitätskontrolle aller Karosserieteile“, erläutert der Leiter des IFW, Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena. „Es misst auch Verformungen im Hundertstel-Millimeter-Bereich.“
Verschiedene Automobilfirmen haben bereits Interesse signalisiert. Lässt sich doch so der Ausschuss an fehlerhaften Blechteilen drastisch reduzieren.
Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de