Zähler: Produktvielfalt für unterschiedlichste Anforderungen

Anzeigen, Positionieren, Steuern…

Anzeige
Nicht nur die geringen Kosten und die Möglichkeit der Visualisierung vor Ort sprechen für den Einsatz von Zählern. Zudem weisen die Produkte schnelle Reaktionszeiten auf und speichern die Daten verlustfrei. Der vorgestellte Anbieter offeriert eine Palette, die vom Mini-Zähler über programmierbare Steuerzähler bis hin zu Multifunktionszählern, Positionsanzeigen, Anzeiger, Tachometer, Zeitzähler und Timer reicht.

Der Autor Werner Birk ist Produktmanager bei der Hengstler GmbH, Aldingen

Von manchen schon länger totgesagt sind Zähler nach wie vor für viele Anwendungen eine optimale Lösung. Die besonderen Vorteile, die auch heute für ihren Einsatz sprechen, liegen in den relativ geringen Kosten, der Visualisierung vor Ort, in schnellen und wiederholbaren Reaktionszeiten und separater, verlustfreier Datenspeicherung. Zudem lassen sie sich einfach bedienen und zum Installieren sind keine speziellen Programmierkenntnisse erforderlich. Ob elektronische, mechanische, elektromechanische oder pneumatische Komponenten verwendet werden, die Auswahl richtet sich immer nach Ihren speziellen Anforderungen.
Die umfangreiche Palette aus dem Hause Hengstler reicht von Mini-Zählern über anspruchsvolle, programmierbare Steuerzähler bis hin zu Multifunktionszählern, Positionsanzeigen, Anzeiger, Tachometer, Zeitzähler und Timer. Merkmale all dieser Produkte sind moderne Technik, ansprechendes Design, Qualität und Zuverlässigkeit sowie ein kundenfreundliches Preis-/Leistungsverhältnis.
Für jeden Einsatz der richtige Zähler
Die Anwendungsbereiche der Zähler sind sehr vielseitig. Zu finden sind sie beispielsweise
n in der Textil- und Kabel-industrie
n bei Energiekostenzählern
n in der Gebäudeautomation
n in medizinischen Anlagen oder
n in Betriebsdatenerfassungen.
Mechanische Zähler finden in Längenanzeigen oder als Vorwahlzähler in der Kabel- und Textilindustrie, als Hubzähler an den verschiedensten Produk-tionsmaschinen sowie beim berührungslosen Zählen von Wartungsintervallen, Lebensdauerzyklen oder Überwachungen ihren Einsatz. Die Produkte sind robust und benötigen keine Spannungsversorgung zum Ermitteln von Produktionsstückzahlen oder -mengen.
Handstückzähler haben sich bewährt im bequemen Erfassen von Stück- und Besucherzahlen oder bei Verkehrszählungen, dem berührungslosen Zählen von Wartungsintervallen, Lebensdauerzyklen oder Überwachungen.
Elektromechanische Zähler als Summen-, Vorwahl- oder Zeitzähler werden für Zählungen und Steuerungen eingesetzt, bei denen hohe Ansprüche an die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) gestellt werden.
Eigenschaften der Varianten
Hier bieten Zähler von Hengstler hohe Resistenz gegen Störeinflüsse. Ein großes Anwendungsgebiet gibt es hier für Zählwerke für Energiekosten- oder Betriebsstundenzähler. Die Entscheidung für elektromechanische Zähler lässt sich begründen durch die vielen Pluspunkte und Merkmale, die sich elektronisch nicht mit gleichem Aufwand realisieren lassen. Die Produkte sind störfest gegenüber magnetischen Einflüssen, kompakt und preisgünstig. Sie lassen sich in einem großen Temperaturbereich einsetzen und im spannungslosen Zustand oder bei Ausfall ablesen.
Bei luftbetriebenen Steuerungen oder in explosionsgefährdeten Bereichen, beispielsweise in der Mineralölindustrie oder in Pulverfabriken, kommen die pneumatischen Zähler und Komponenten wie Summen-, Vorwahl-, und Zeitvorwahlzähler sowie Timer, Näherungsschalter oder Signalanzeigen zum Einsatz.
Die elektronischen Zähler und Anzeiger finden in jedem Bereich Einsatz – durch die Typenvielfalt und Vielseitigkeit sind fast keine Grenzen gesetzt. Einsatzschwerpunkte sind beispielsweise Automatisierungstechnik, Steuerungsbau oder Textilindustrie.
Hengstler bietet zwei Produktfamilien (Signo, Tico) an, die im Design und Funktion genau aufeinander abgestimmt sind.
Die Typenvielfalt
Die Typenvielfalt erstreckt sich auf Summen-, Vorwahl- und Zeitzähler, sowie Positionsanzeigen, Tachometer, und Anzeiger.
Die elektronischen Zähler und Anzeiger sind konzipiert für den Fronttafeleinbau mit DIN-Abmessungen in den Frontplattengrößen
n 48 x 24 mm
n 72 x 36 mm
n 48 x 48 mm
n 96 x 48 mm
n 72 x 72 mm und
n 144 x 72 mm.
Die Tico-Familie ist wiederum unterteilt in einzelne Produktfamilien, zu ihnen gehört zum Beispiel der Tico 731. Diese ist vom Baumaß her die kleinste mit 48 mm x 24 mm und mit den Funktionen Summen- und Betriebsstundenzähler, Tachometer, numerische SPS-Anzeige sowie Positionsanzeige verfügbar.
Die Familie des Tico 735 mit zweifarbiger Anzeige ist die umfangreichste. Sie hat ein Frontplattenmaß von 96 mm x 48 mm und ist für verschiedenste Mess-aufgaben und Anzeigen prädestiniert. Durch das 18,5 mm hohe und zweifarbige LED-Display lassen sich die erfassten Messwerte auch aus größeren Entfernungen gut ablesen. Es gibt digitale und analoge Geräte. Mit dem digitalen, multifunktionalen Typ 735 lassen sich Summen, Geschwindigkeiten, Positionen und Zeiten erfassen und steuern.
Die analogen Geräte sind ausgelegt für Temperatur, Strom, Spannung, Dehnungsmessstreifen und Durchflusserfassung. Optional verfügt die Familie auch über einen Analogausgang zum Erfassen der Mess-daten und über eine RS485-Schnittstelle mit einfachem ASCII-Protokoll, um mehrere Zähler miteinander zu vernetzen sowie über einen PC oder eine SPS zu parametrisieren oder auszulesen. So lässt sich auf einfache Art und Weise eine Betriebsdatenerfassung realisieren, bei der die Messdaten parallel und zu jeder Zeit ablesbar sind.
Die Signo-Familie bietet unter anderem Systeme zur eichpflichtigen Längenmessung in den unterschiedlichsten Variationen und Auflösungen – komplett mit Messrad und Drehimpulsgeber oder bei Messraupenanwendungen Zähler mit Impulsbewertung zum Anpassen in mm, cm oder dm.
Funktion und Technik der Tico- und Signo-Familien
Die Zähler sind alle mit modernen, schnellen Mikroprozessoren bestückt; die Zählfrequenzen reichen bis 40 kHz auch in rauer industrieller Umgebung. Die Geräte sind bedienerfreundlich über die frontseitige Tastatur programmierbar und verfügen über Parameter, um sie an die entsprechende Applikation anzupassen. Programmierbar sind unter anderem verschiedene Zählmodi wie Parallel- oder Differenzzählung sowie Zählrichtungsmodi durch einen Richtungseingang oder Phasendiskriminatormodi für richtungsabhängige Signale aus inkrementalen Drehgebern oder einem Linear-System. Weitere programmierbare Funktionen sind Ausgangssignalzeit, Rückstellverhalten, Signalmemory bei Spannungsausfall. Als Zusatzfunktionen stehen Steuereingänge wie Anzeigespeicher, Reset, Zählimpuls- (Toreingang) und Tastatursperre zur Verfügung.
Ausführliche Informationen
Zähltechnik
KEM 374
Regler
KEM 375
Drehgeber
KEM 376
Relaistechnik
KEM 377
Drucker/Abschneider
KEM 378
Längenmesssysteme
KEM 379
Internet:
Flexibilität und Vielfalt: alles aus einer Hand
Hengstler bietet komplette Systeme zur Längenerfassung, Geschwindigkeits- oder Durchflussmessung oder zur Betriebsdatenerfassung an. Zu einem System gehören neben dem Zähl- oder Anzeigegerät auch ein Drehimpulsgeber in inkrementaler oder absoluter Ausführung oder ein lineares Längenmeßsystem, als Ausgabegerät kann ein Drucker oder die entsprechende Software für den PC verwendet werden. All diese Produkte werden direkt von Hengstler hergestellt und sind optimal aufeinander abgestimmt – das bietet hohe Sicherheit in der Anwendung.
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de