Berechnungssoftware bietet Unterstützung bei der Kupplungsauswahl

An die Hand genommen

Berechnung per Mausklick: Schritt für Schritt zur passenden Kupplung exklusiv in kem Der Autor Jörg Melnicky ist Marketingleiter der Orbit Gesellschaft für Antriebstechnik mbH, Wolfenbüttel
Anzeige
Die Auswahl einer für einen Einsatzfall passenden Kupplung kann sich unter Umständen als sehr zeitaufwändig erweisen. Die Berechnungs- und Auslegungssoftware „Zero-Max“ hilft dem Anwender bei der Entscheidungsfindung und spart damit Zeit und Kosten.

Katalogseiten müssen studiert und einzelne Leistungsdaten sowie Abmessungen der Produkte verglichen werden, um eine optimale Kupplungsauswahl treffen zu können. Teilweise müssen Formeln mit in diese Auswahl einfließen, die den Prozess noch erschweren. Beispielsweise muss bei dem Auftreten von kombinierten Verlagerungen berücksichtigt werden, dass nicht jede einzelne von ihnen den maximalen Wert der Kupplung erreichen darf, sondern sie so aufeinander abgestimmt sein müssen, dass die Summe der tatsächlichen Verlagerungen 100 Prozent nicht überschreitet.

Zur Unterstützung der Berechnungstätigkeit steht dem Anwender zur Auswahl einer Ausgleichskupplung der Lamellenkupplungsbaureihe Zero-Max CD eine Berechnungs- und Auslegungssoftware in der aktuellen Version 1.4 zur Verfügung.
Lamellenpaket aus Verbundwerkstoff
Die Lamellenkupplungen der Baureihe Zero-Max CD arbeiten jeweils mit einem speziell gestalteten Lamellenpaket oder in doppelkardanischer Ausführung mit zwei Lamellenpaketen aus einem Faserverbundwerkstoff. Durch die Verwendung dieses Werkstoffes besitzen die Ausgleichskupplungen schwingungsdämpfende Eigenschaften. Das Design des Lamellenpaketes ermöglicht es ebenfalls, dass die spielfreien Wellenkupplungen über eine angulare Verlagerungskapazität bis zu 3° verfügen. Für dynamische Anwendungen, beispielsweise in Verbindung mit Servomotoren, stehen Kupplungen mit Aluminiumnaben mit einem Außendurchmesserbereich von 47 bis 152 mm und einer Nenndrehmomentübertragungskapazität je nach Kupplungsgröße bis zu 718 Nm zur Verfügung. Größere Kupplungen mit Außendurchmessern bis 305 mm sind in Stahl gefertigt. Die Berechnungssoftware bietet einen effizienten Beitrag bei dem Entscheidungsprozess für eine abgestimmte Lamellenkupplung.
Passende Ausgleichskupplung
Der Konstrukteur gelangt schrittweise zu einer auf seinen Einsatzfall abgestimmten Wellenkupplung. Im ersten Schritt erfolgt die Eingabe von Leistungsdaten wie Anlagennenndrehmoment, Drehzahl und Verlagerungswerte. In dieser ersten Maske kann der Anwender ebenfalls darüber entscheiden, ob die Kupplung mit Naben aus Stahl ausgestattet werden soll oder ob die Anwendung dynamisch mit hohen Winkelbeschleunigungen arbeitet und dementsprechend Naben aus leichtem Aluminium unabdingbar sind. Im zweiten Schritt kann der Anwender über die Welle-Nabe-Verbindung entscheiden. Das heißt, es erfolgt die Auswahl zwischen einer formschlüssigen Nabenvariante oder einer kraftschlüssigen Klemmnabenverbindung mit den entsprechenden Bohrungsdurchmessern und gewünschten Passfedernuten. Der zu erwartende Servicefaktor und das Spitzenmoment werden ebenfalls in diesem Schritt abgefragt. Im dritten Schritt erfolgt die Empfehlung einer auf die eingegebenen Daten abgestimmten Wellenkupplung(en) mit den zugehörigen relevanten Kupplungsdaten wie Drehfedersteifigkeit, Gewicht und Massenträgheit, Nenndrehmoment und Maximaldrehmoment der Lamellenkupplung, maximale Drehzahlen und maximale Verlagerungswerte. Ebenfalls wird anhand einer 2-D-Zeichnung visuell dargestellt, über welche Abmessungen die empfohlene Kupplung verfügt.
Zusätzlich zeigt das Programm weitere optionale Ausstattungsmerkmale an, die außerhalb des Standardprogramms anwendungsspezifisch realisierbar sind (Nabenmaterial, Wellenanbindung). Eine CAD-Bibliothek ermöglicht es, Produkte in verschiedenen Dateiformaten wie in 3D-Formaten (MDT, SAT und STEP) und in 2D-Format (DXF) herunterzuladen.
CD-Kupplungen KEM 462
Linearaktuatoren KEM 463
Crown Gear- Kegelradgetriebe KEM 464
Servokupplungen KEM 465

Zero_Max
Marktübersicht Nichtschaltbare Kupplungen
VDMA-e-market Drehstarre Kupplungen
VDMA Forschungsvereinigung Antriebstechnik Arbeitskreis Nicht schaltbare Kupplungen und Schaltbare Kupplungen
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de