3D-Druck Additive Manufacturing und Rapid Prototyping im Überblick – KEM
Startseite »

3D-Druck

3D Druck

3D-Druck

Komplexe Formen, konturnahe Kühlkanäle und Funktionsintegration – wir zeigen, was 3D Druck ist und kann.

Bild: science photo/Fotolia.com

News zu 3D-Druck und additiver Fertigung

2-Komponenten-3D-Druck

Igus erweitert Service im Kunstoff-3D-Druck

(eve) Beim 2-Komponenten-3D-Druck kombiniert die igus GmbH, Köln, die Vorteile von zwei unterschiedlichen Filamenten in einem Bauteil. Die 2K-3D-Drucker, mit...

Spezialisten für 3D-Druck und Additive Manufacturing im Interview

B2B-Marktplatz für additive Fertigung

Protiq-Chef Gärtner zur Plattformidee

Das Thema additive Fertigung ist für den Automatisierer Phoenix Contact so interessant, dass mit Protiq dafür ein eigenes Unternehmen gegründet wurde...

mehr lesen
Anzeige

Kommentar

Additive Manufacturing (AM)

Nicht Revolution, sondern Evolution

Additive Fertigungsverfahren, zu denen der 3D-Druck als ein Teilgebiet gehört, ermöglichen die schnelle und individuelle Herstellung von Produkten. Da diese für...

mehr lesen
Anzeige

Grundlagen des 3D-Drucks

Der 3D-Druck – exakter die additive Fertigung (auch generative Fertigung oder Additive Manufacturing, AM) – bietet gegenüber Fertigungsverfahren wie der Zerspanung Vorteile wie die Realisierung konturnaher Kühlkanäle oder auf anderem Wege nicht zu fertigender komplexer Geometrien sowie die Funktionsintegration und die schnelle Umsetzung von Einzelteilen und Kleinserien.


Wie entstand der 3D-Druck und wer steckt dahinter?
Wie gliedert sich der Markt für 3D-Drucker?

Welche 3D-Druck-Verfahren gibt es?

  1. Stereolithografie
  2. Filamentdruck
  3. Selective Laser Sintering (SLS), Direct Metal Laser Sintering (DMLS)
  4. Binder Jetting
  5. Jetted Photopolymer
  6. Weitere 3D-Druck-Verfahren

Wofür nutzt man den 3D-Druck? Zusammenfassung

Marktübersicht 3D-Druck-Maschinen und -Anlagen

Der voxeljet VX200

Bild 6 von 6

Die VX200 ist der kompakteste 3D-Drucker im voxeljet-Programm. Dank ihrer Abmessungen von nur 1.700 x 900 x 1.500 mm (LxBxH) findet die 450 Kilogramm leichte VX200 auch unter beengten Verhältnissen, wie z.B. in Forschungslaboren, problemlos eine geeignete Aufstellfläche Bild: Voxeljet

Weitere Meldungen zu 3D-Druck und additiver Fertigung

PolyJet Vollfarb-Multimaterial-Lösungen

Der 3D-Drucker J55 von Stratasys

Neuestes Mitglied der 3D-Drucker-Serie für PolyJet Vollfarb-Multimaterial-Lösungen von Stratasys ist der J55. Die Besonderheit: Der 3D-Drucker verfügt über...

Neues Verfahren für den Metall-3D-Druck

TU Graz entwickelt Selective LED based Melting

Für den Metall-3D-Druck hat ein Team der Technischen Universität Graz ein neues Verfahren entwickelt, das mit Hilfe von Hochleistungs-LED-Lichtquellen das...

Weiterführende Infos

Messe
3D-Druck und generative Fertigungsverfahren

Messeübersicht für Additive Fertigung

Der Markt für Additive Manufacturing wächst stetig. Die Technologie hat in den Bereichen Medizinprodukte, Luft- und Raumfahrt sowie Turbinenbau...

Alternative zu Seltenen Erden

TU Graz forscht im Bereich Magnet-3D-Druck

Im Rahmen seiner Dissertation am Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik der TU Graz forscht Siegfried Arneitz an alternativen...

3D-Druck – Anwendungsbeispiele

Freeformer Bauteile von Arburg

Bild 1 von 22

Mit dem Freeformers lassen sich Bauteil aus Originalmaterial fertigen. Das Produktspektrum umfasst z. B. Implantate aus PLLA, Faltenbalge aus TPU, Greiferfinger in Hart-Weich-Verbindung und Bauteile mit komplexen Geometrien Bild: Arburg

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de