HP entwickelt Software-Lösung für 3D-Druck-Prozesse
Startseite » 3D-Druck »

HP entwickelt Software-Lösung für 3D-Druck-Prozesse

Hersteller- und verfahrensübergreifend
HP entwickelt Software-Lösung für 3D-Druck-Prozesse

Software-Lösung-Dyndrite-HP
Die Software-Lösung HP Universal Build Manager Powered by Dyndrite unterstützt nicht nur HP-Drucker. Auf einem SLM 500-3D-Drucker sollen im Laser- Powder-Bed Fusion-Verfahren zwei Propeller hergestellt werden Bild: Dyndrite
Anzeige

(eve) Die strategische Partnerschaft der Unternehmen HP, Böblingen, und Dyndrite, Seattle, trägt Früchte: HP‘s Universal Build Manager Powered by Dyndrite ist eine GPU-beschleunigte Software-Lösung für die additive Fertigung. Sie bietet Endanwendern eine hohe Leistung, Skalierbarkeit und Workflow-Automatisierung. Die Software-Lösung ist ein OEM- und prozessdiagnostisches Tool, das von vielen führenden Herstellern additiver Maschinen unterstützt wird und gleichzeitig IP durch die Plug-in-Architektur von Dyndrite schützt. Sie bietet:

  • Universellen Support für die gängigsten additiven Verfahren
  • Unterstützung für den Industriestandard CAD und herstellerneutrale Formate, die CAD-to-PrintWorkflows für alle wichtigen MCAD-Anwendungen ermöglichen
  • Leistungsstarke GPU-beschleunigte Geometrie-Engine zur schnelleren Umsetzung von Aufgaben wie Support-Erstellung, Slicing und Tool Pathing
  • Hochskalierbare Architektur zur Unterstützung von Herstellungsaufträgen mit hoher Teiledichte, um den Durchsatz zu optimieren und Kosten zu reduzieren
  • Leistungsstarke Python-basierte Automatisierungs-Engine erfasst Expertenwissen und Prozessdefinitionen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Workflows zu rationalisieren und repetitive Aufgaben zu automatisieren, um Light-Out-Lösungen für die digitale Fabrik zu unterstützen
  • Erweiterbares Plug-in-Framework, das die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit der HP Universal Build Manager-Plattform für jeden Anwender, Maschinenhersteller und Softwareanbieter zugänglich macht und die Erstellung prozessspezifischer Lösungen erleichtert

Der Universal Build Manager ist die erste Lösung, die die Potenziale proprietärer HP-Software und Dateninnovationen sowie des Dyndrite Accelerated Geometry Engine ausschöpft. Sie setzt auf GPU-beschleunigte Verarbeitung und die Python-Skriptfähigkeit der DyndriteEngine und stellt gleichzeitig eine robuste maschinen- oder prozessspezifische Plug-in-Infrastruktur für die schnell wachsenden Softwareentwickler und Hardware-Innovatoren von Drittanbietern bereit. . Diese Kombination vereinfacht und automatisiert die schnelle Build-Vorbereitung aller wichtigen additiven Fertigungstechnologien.

Kontakt:

HP Deutschland GmbH
Schickardstr. 3
71034 Böblingen
Tel.: +49 7031 4507000
E-Mail: firmen.kunden@hp.com
Website: www.hp.com


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de