Teile eines Sportwagens werden in einem Hangar additiv gefertigt
Startseite » 3D-Druck »

Teile eines Sportwagens werden in einem Hangar additiv gefertigt

Additiv gefertigte Sportwagenteile
Digital Metal fertigt Teile für Koenigsegg

Anzeige
Mitten im Nirgendwo der schwedischen Landschaft Schonen: In einem Hangar, einer lang verlassenen Basis der Luftwaffe, bauen eine Handvoll Ingenieure und Techniker einige der schnellsten Supersportwagen der Welt. Und weil das noch zu einfach wäre: alles per Hand. Die Rede ist vom Supersportwagenhersteller Koenigsegg. Dessen hochmoderne und futuristisch anmutende Fahrzeuge nutzen die neuesten Technologien sowie mehr und mehr Teile, die aus der additiven Fertigung stammen.

Ralf Carlström, Geschäftsführer Digital Metal, Höganäs

Jedes Detail in einem Koenigsegg wird akribisch handgefertigt. Alles ist einem gemeinsamen Ziel untergeordnet: die Fahrleistung stetig zu verbessern. Nur die besten Materialien werden verwendet. Es gibt nichts, was dem Zufall überlassen wird.

Digital Metal hat ähnlich hohe Ansprüche. Das Unternehmen greift für die Herstellung seiner hochpräzisen und komplexen Komponenten auf Binder-Jetting zurück. Das 3D-Druck-Verfahren ist eine Neuerung in der additiven Fertigung und eröffnet noch nie da gewesen Design-Freiheiten. Während der Produktion wird Metallpulver Schicht für Schicht mit einem Bindemittel verklebt und der entstandene Grünling anschließend bei hoher Hitze verfestigt. Da die Komponenten wie aus einem Guss entstehen, lassen sich mit dieser Methode relativ kleine Änderungen an der inneren Struktur von Bauteilen vornehmen, die deren Effizienz erhöhen. Auf diese Weise entstehen individualisierte Komponenten, die mit herkömmlichen Methoden unmöglich waren: bewegliche Teile innerhalb von Objekten oder unterschiedliche große Öffnungen in einem einzigen Druckdurchlauf – und das mit einer bis dahin unerreicht hochwertigen Oberflächenstruktur.

Einzigartige Technologie um Scheibenwaschdüsen zu erstellen

Kein Wunder also, dass Koenigsegg diese einzigartige Technologie gewählt hat, um seine Scheibenwaschdüsen zu erstellen. Die Oberfläche der Düse ist mit einem Spiegelglas-Finish versehen, und die Öffnung selbst zeigt das ausgeschnittene Koenigsegg-Logo. Im Inneren der Düse sorgen ausgeklügelte Funktionen für mehr Leistung. Die Details dazu: ein Betriebsgeheimnis.

Funktion und Design gehen hier Hand in Hand. Und wer sich für einen mehrere Millionen teuren Supersportwagen entschieden hat, erwartet wohl nicht weniger als die spektakulärste Scheibenwaschdüse der Welt. jke

www.digitalmetal.tech

Details zu Additiv gefertigten Teilen
für Supersportwagen:
http://hier.pro/wLCwj


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de