HP Digital Manufacturing Trend Report 2020: 3D-Druck bietet Wettbewerbsvorteil
Startseite » 3D-Druck »

HP Digital Manufacturing Trend Report 2020: 3D-Druck bietet Wettbewerbsvorteil

HP Digital Manufacturing Trend Report 2020: 
3D-Druck bietet Wettbewerbsvorteil und Innovationspotenzial

HP_3D.jpg
Digital Manufacturing Trend Report 2020 Bild: HP
Anzeige

(bt) Während des diesjährigen HP Innovation Summit wurde eine neue Studie vorgestellt, die Einblicke in die digitale Produktion, Technologien und Trends – wie etwa den industriellen 3D-Druck – gibt.

Befragt wurden für den HP Digital Manufacturing Trend Report weltweit Führungskräfte aus der Fertigungsbranche. Demnach investieren immer mehr Unternehmen in moderne 3D-Drucklösungen, um agiler, schneller und flexibler arbeiten zu können – auf diese Weise sind Firmen in der Lage, ihr Geschäft auszubauen und in einem dynamischen Umfeld belastbarer zu agieren. Auch die Stärkung der Lieferkette spielt für fast alle Organisationen – unabhängig von Branche oder Standort – eine wichtige Rolle. Der 3D-Druck wird somit zunehmend zu einer echten Alternative zur traditionellen Fertigung. Gleichzeitig wird der Ruf nach einer engeren Zusammenarbeit innerhalb des Ökosystems laut, um die Technologie weiter voranzutreiben.

Weltweiter Trend bestätigt

Der weltweite Trend bestätigt sich auch in Deutschland: Im Rahmen der Studie wurden 250 Unternehmen aus Deutschland befragt. Drei von fünf der befragten Firmen gaben an, innerhalb der kommenden zwölf Monate in Technologien für die digitale Fertigung zu investieren. Vier von fünf der Organisationen sagten zudem, dass sie ihre Ausgaben in additive Fertigung weiter erhöhen werden.

„Die weltweite Produktionsbranche wünscht sich unter anderem belastbarere Lieferketten sowie mehr Flexibilität in der Fertigung“, sagt Frank Petrolli, 3D Printing Country Manager Germany, HP Deutschland GmbH. „Der industrielle 3D-Druck senkt nicht nur Kosten und ermöglicht die lokale Produktion sowie schnellere Markteinführungen, sondern bietet unseren Kunden auch einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil und Innovationspotenzial.“

Digitale Fertigungstechnologien beflügeln Agilität

Die wichtigsten Erkenntnisse für den deutschen Markt auf einen Blick: Digitale Fertigungstechnologien beflügeln wirtschaftlichen Fortschritt und Agilität

  • 97 % der befragten Unternehmen in Deutschland sind der Meinung, dass die digitale Fertigung das Wirtschaftswachstum vorantreibt
  • 79 % der Firmen planen, ihre Investitionen in die additive Fertigung / den 3D-Druck zu erhöhen
  • 86 % der Organisationen evaluieren neue Produktions- und Lieferkettenmodelle – davon prüfen 57 % ein hybrides Modell, 43 % bevorzugen eine lokale Produktion

Neue Möglichkeiten zur Zusammenarbeit:

  • 85 % der Studienteilnehmer sind der Meinung, dass verschiedene Sektoren enger zusammenarbeiten müssen, um das vollständige Potenzial neuer digitaler Fertigungstechnologien ausschöpfen zu können
  • Um den Fachkräftemangel zu adressieren, wollen 59 % künftig mehr Professional Training Services anbieten. Für 40 % ist die Aus- und Weiterbildung von digitalen Talenten in der Branche gar eine Priorität, um die nächste industrielle Revolution voranzutreiben

Über den HP Digital Manufacturing Report:

Der HP Digital Manufacturing Report ist eine weltweite Studie, die von HP Inc. in Auftrag gegeben wurde. Der Report wurde von SME Media/Research in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Japan, Mexiko, Singapur und den USA durchgeführt. Zwischen dem 28. Juli und dem 11. August 2020 wurden 2.175 Führungskräfte aus den Bereichen 3D-Druck und digitale Fertigung befragt.

Kontakt:

HP Deutschland GmbH
Schickardstr. 3
71034 Böblingen
Tel.: +49 7031 4507000
E-Mail: firmen.kunden@hp.com

Website: www.hp.com


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de