Verbindungstechnik Einwegsiegelschraube von Berrang macht Manipulation sichtbar - KEM

Verbindungstechnik

Einwegsiegelschraube von Berrang macht Manipulation sichtbar

Bild: Berrang
Anzeige
Keine Schraubverbindung ist für die Ewigkeit gedacht. Aber manche von ihnen sollen nur von demjenigen gelöst werden, der eine Autorisierung hierfür besitzt. Schraubensicherungslack oder Sonderschrauben waren bisher gängige Lösungen. Manipulationen können nun mit der patentierten Einwegsiegelschraube EWS von Berrang nachgewiesen werden. Mit der Fusion von Siegel und Schraube wurde ein grundlegend neues Prinzip der Produktsicherung geschaffen. Mit Hilfe von Sollverformungsflächen am Schraubenkopf zeigt das System an, wenn eine Schraubverbindung geöffnet oder manipuliert wurde. Das System kann immer dann genützt werden, wenn Fremdeingriffe nachgewiesen oder Sicherheitslücken geschlossen werden müssen. Auch nachträglich kann eine Produktabsicherung unkompliziert erfolgen. Zusätzliche Arbeitsschritte und Sonderwerkzeuge sind nicht nötig. Die Vorteile:

  • Anwendung für sämtliche Schraubengrößen und Materialien
  • Schraubenfunktion wird nicht beeinträchtigt
  • witterungsunabhängige Sicherung
  • direktes Einbringen der Schraube in Ihren Produktionsprozess
  • keine Werkzeugumstellung nötig
  • Befestigung und Sicherung erfolgt in einem Schritt
  • Kosten und Zeitersparnis
  • Schraube trotz Formveränderung mit Normwerkzeug lösbar
Verfügbar ist die Schraube derzeit in den Versionen EWS 7984 und 4762, jeweils in Anlehnung an die entsprechende DIN bzw. ISO und im Abmessungsbereich M4 bis M12. bt
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de