Maschinenelemente/Kupplungen & Bremsen Welle-Nabe-Verbindungen von Ringspann mit höheren Drehmomenten - KEM

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Maschinenelemente/Kupplungen & Bremsen

Welle-Nabe-Verbindungen von Ringspann mit höheren Drehmomenten

Bild: Ringspann
Anzeige
Mit dem Produktkatalog 2017/18 stellt Ringspann die Auswahl von Welle-Nabe-Verbindungen auf eine neue Entscheidungsgrundlage. Erstmals hat das Unternehmen nun alle Baureihen nach der gleichen Berechnungsmethode zur präzisen Reibschluss-Ermittlung neu ausgelegt. Etliche Welle-Nabe-Verbindungen steigen dadurch in höhere Leistungsklassen auf. Außerdem erweitern neue dreiteilige Schrumpfscheiben und neue Premium-Elemente mit besonders hoher Zentriergenauigkeit das Angebot.

Das Unternehmen bietet in nunmehr 25 Baureihen (bisher 18) reibschlüssige Welle-Nabe-Verbindungen für Drehmomente von 0,16 Nm bis zu 4 225 000 Nm. Zum anderen warten viele der neu berechneten Welle-Nabe-Verbindungen mit höheren Drehmomenten auf – dies gilt etwa für zahlreiche Konus-Spannelemente. Insbesondere die Mittelklasse-Baureihen RLK 110 und RLK 13x verfügen nun über weitaus höhere übertragbare Drehmomente von bis zu 82 500 Nm. Dies ergebe sich durch höhere Anzugsmomente, die für die Spannschrauben zugelassen werden“, heißt es.
Möglich wurde die leistungssteigernde Neuauslegung der Welle-Nabe-Verbindungen durch den Einsatz einer verbesserten Methode zur Reibschluss-Berechnung. Die nun angewandte Methodik resultiert einerseits aus unserer intensiven Zusammenarbeit mit der Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. (FVA) und andererseits aus detailreichen Erkenntnissen, die das Unternehmen in seinen Werken in Deutschland, Südafrika und Asien gewonnen und ausgewertet hat. Im neuen WVN-Produktkatalog 2017/18 sind nun alle Baureihen mit den nach der optimierten Berechnungsmethode ermittelten Drehmomentwerten ausgezeichnet. Zudem finden Konstrukteure, Ingenieure, Einkäufer und Produktentwickler dort auf über 90 Seiten alle technisch relevanten Spielarten von Welle-Nabe-Verbindungen: außenspannende Schrumpfscheiben, innenspannende Konus-Spannelemente, innenspannende Sternscheiben und einzelne Sternfedern zum Kugellager-Ausgleich sowie Spannsysteme zum reibschlüssigen Befestigen von Torquemotoren auf Maschinenwellen.
Zu den Highlights der neu ins Katalogprogramm aufgenommen Welle-Nabe-Verbindungen gehören preisgünstige dreiteilige Schrumpfscheiben (Baureihe RLK 603 S), die durch hohe Leistungsdichten gekennzeichnet sind, sowie die doppelgeschlitzten Premium-Elemente RLK TC (True Centering) mit sehr hohen Zentriergenauigkeiten.
Zeitgleich mit dem Erscheinen des neuen Produktkatalogs hat Ringspann auch sein Online-Berechnungstool auf die verbesserte Reibschluss-Berechnungsmethode umgestellt. Konstrukteure und Einkäufer können dort per Mausklick die technisch und kostenmäßig beste Welle-Nabe-Verbindung auswählen. Das Tool verarbeitet alle wichtigen Parameter (Nabenmaß, Flächenpressung, Drehmoment, Anzugsmomente etc.) und kann das zu übertragende Drehmoment auch unter Berücksichtigung der Axialkräfte sowie zusätzlicher Biegemomente berechnen. Alle Ergebnisse lassen sich als PDF-Datei downloaden. CAD-Modelle sind ebenfalls verfügbar. jpk
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige