Maschinenelemente/Kupplungen & Bremsen KTR: Leichtbau-Drehmomentbegrenzer in neuen Baugrößen - KEM

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Maschinenelemente/Kupplungen & Bremsen

KTR: Leichtbau-Drehmomentbegrenzer in neuen Baugrößen

Bild: KTR
Anzeige
KTR hat die Baureihe der Leichtbau-Drehmomentbegrenzer um zwei neue Baugrößen erweitert. Die spielfreien Überlastkupplungen sind geeignet für Wellendurchmesser bis 15 mm und bis 60 mm, bei einem maximalen Auslösemoment von 14 Nm und 550 Nm. Ihr Gewicht beträgt 120 g und 3 kg, bei einem Außendurchmesser von 42 mm und 116 mm.

Die spielfreie Überlastkupplung Syntex-NC ist in Hybridbauweise konstruiert und in Verbindung mit einer verschleißfesten Oberflächenbeschichtung gefertigt. Die Konstruktion basiert auf einem spielfreien und formschlüssigen Kugel-Rast-Prinzip, das beim Überschreiten des voreingestellten Drehmomentes An- und Abtrieb in Millisekunden trennt. Der Drehmomentbegrenzer ist in zwei Funktionssystemen lieferbar: In der durchrastenden Ausführung rastet die Kupplung nach Beseitigung der Überlast selbständig nach 15° wieder ein, in der Synchronausführung nach 360°˚. In beiden Fällen ist die Kupplung automatisch wieder betriebsbereit.
Mit der Erweiterung ist die Syntex-NC in fünf Baugrößen für Wellendurchmesser von 8 bis 60 mm und Auslösemomenten von 2 bis 550 Nm verfügbar. Die spielfreie Überlastkupplung wurde für schnelllaufende, spielfreie Antriebe entwickelt. Haupteinsatzgebiete sind Werkzeug- und Verpackungsmaschinen, die Steuerungs- und Positioniertechnik sowie der Sondermaschinenbau.
Die Standardversion ist für den Einsatz in direkten Antrieben vorgesehen. Ein integriertes Rillenkugellager bietet jedoch die Gelegenheit der direkten Montage von Zahnriemenscheiben, speziellen Flanschen oder weiteren Komponenten. Erhältlich ist die Überlastkupplung zudem in Verbindung mit der spielfreien und elastischen Klauenkupplung Rotex-GS und der spielfreien und drehsteifen Metallbalgkupplung Toolflex. Überdies besteht die Möglichkeit, den Drehmomentbegrenzer mit der Messwelle Dataflex zu kombinieren. jpk
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige