Zwei Jahre in drei Minuten Zeitraffer vom Bau des Sven-Wingquist-Testcenters von SKF - KEM

Zwei Jahre in drei Minuten

Zeitraffer vom Bau des Sven-Wingquist-Testcenters von SKF

Anzeige
In Schweinfurt hat SKF vor Kurzem das wohl leistungsfähigste Großlager-Prüfzentrum der Welt eröffnet: Ziemlich genau zwei Jahre nach dem Spatenstich wurde das Sven-Wingquist-Testcenter offiziell eingeweiht. Die Errichtung des futuristisch anmutenden Zwillingsgebäudes kann man sich nun in drei Minuten anschauen.

SKFs 40-Millionen-Investition soll helfen, künftige Großlager dank der Erkenntnisse aus zwei einzigartigen Testständen viel präziser und effizienter als bislang möglich auf ihre späteren Aufgaben zuzuschneiden. Anlass für die Investition in die mächtigen „Folterknechte“ des Prüfzentrums ist der Umstand, dass bis dato kein Simulationsprogramm der Welt sämtliche dynamischen Prozesse in besonders großen Lagern realitätsgetreu abbilden kann. Eindeutiges Indiz: Noch immer kommt es in der knallharten Praxis vereinzelt zu vorzeitigen Ausfällen von Großlagern, obwohl diese nicht nur mit äußerster Akribie berechnet worden waren, sondern oft sogar über konstruktive Sicherheitsreserven verfügten. In der Wirklichkeit müssen also gewisse Phänomene auftreten, die von den derzeitigen Ursache-Wirkung-Algorithmen aktueller Simulationsmodelle einfach noch nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Unter anderem um solchen bislang rätselhaften Schadensursachen auf die Schliche zu kommen, werden zwei riesige Prüfstände die zu testenden Lager an ihre absoluten Belastungsgrenzen treiben. Dank ihrer einzigartigen Fähigkeiten sparen die Prüfstände während der Tests viel Zeit und Energie, zumal die Abwärme der Testanlage per Wärmerückgewinnung für das Prüfzentrum selbst sowie die angrenzende Großlagerfabrik von SKF genutzt wird. Unter anderem deshalb hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie den größeren der beiden „Stresstester“ mit rund 1,9 Mio. Euro gefördert, während der kleinere durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms mit etwa 1,6 Mio. Euro gefördert wurde.

Wer sich für die Errichtung des Prüfzentrums von SKF interessiert, findet hier ein flottes Video dazu: http://hier.pro/Ezroi

www.skf.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de