Getriebe Getriebe-Baukastensystem von Bonfiglioli für viele Einbausituationen - KEM

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Getriebe

Getriebe-Baukastensystem von Bonfiglioli für viele Einbausituationen

Anzeige
Beim Antriebsspezialisten Bonfiglioli läuft derzeit alles rund. In zweierlei Hinsicht: es geht wirtschaftlich aufwärts. Und auf der technischen Seite dreht sich im mechanischen Bereich fast alles um Getriebe und Getriebemotoren. Kleine für die Servotechnik, kleine und mittlere Getriebemotoren für Anwendungen in stationären und mobilen Arbeitsmaschinen sowie Windenergieanlagen und die ganz großen Einheiten für Schwerlastanwendungen. Kaum ein Hersteller bietet ein so breites Portfolio.

Chris Liebermann, Fachjournalist in Ubstadt-Weiher

Das Spektrum der Getriebemotoren kann kaum größer sein. Beinahe jeder Getriebetyp wird von klein bis groß angeboten, abhängig von Getriebe und Anwendung mit elektrischem oder hydraulischem Motor. Bonfiglioli hat vor gut 60 Jahren mit Winkel- und Planetengetrieben begonnen, mittlerweile kann der Konstrukteur aus einer Vielfalt an Produkten den optimalen Antrieb auswählen. Soll es ein Schneckengetriebe sein oder ein Kegelstirnradgetriebe? Schneckengetriebe baut der Antriebsspezialist von 13 bis 7100 Newtonmetern Drehmoment oder von 40 Watt bis 75 Kilowatt. Zwölf Baugrößen in zwei Serien stehen zur Verfügung. Und wer mit dem Drehmoment mit anderer Technologie um die Ecke möchte oder muss, der bekommt Kegelstirnradgetriebe, ebenfalls in zwölf Baugrößen von 100 bis 14.000 Newtonmetern Drehmoment oder 220 Watt bis 150 Kilowatt Leistung. Die Anwendung und deren Anforderungen entscheidet.
Heavy-Duty-Getriebe im Winkel oder parallel
Müssen noch größere Leistungen im rechten Winkel übertragen werden, überzeugt das Schwerlastgetriebe HDO mit eintreibender Kegelradstufe. Zehn Baugrößen von 28.200 bis 210.000 Newtonmetern Drehmoment liefern die quaderförmigen Getriebe. Die jahrzehntelange Erfahrung des Unternehmens sieht man den Getrieben an: Mechanisch flexibel verbaubar, sauber verarbeitet und hochwertiges Material. Qualitätslager und vor allem die nach neusten Erkenntnissen entwickelten und gefertigten Verzahnungen versprechen dauerhafte Laufleistung. Eine lange Liste von Optionen machen die Großgetriebe zur bevorzugten Wahl verschiedenster Branchen der Industrie. Das Schwesterprodukt heißt HDP, das Parallelwellengetriebe. 5.000 bis 210.000 Newtonmeter in 14 Baugrößen ergänzen das Angebot der Flachgetriebemotoren nach oben, deren zehn Baugrößen von 14.000 bis hinunter auf 140 Newtonmeter reichen. Geht es um knappen Bauraum, um Aufsteckgetriebe wie bei Mischern oder Kranantrieben, fällt die Wahl sehr häufig auf das Angebot der Italiener. Eine lange Liste an serienmäßigen Ausführungen und Optionen lässt kaum einen Wunsch offen.
Dynamische Servoantriebstechnik im Paket
Und wenn der Antrieb hochdynamisch und präzise sein muss? Dann kommt die Servotechnik des Antriebsspezialisten ins Spiel. Mit den spielarmen Planeten-Winkelgetriebemotoren der Typen LCK und TQK mit 10 bis 1200 Newtonmeter Beschleunigungsmoment in Verbindung mit den Synchron-Servomotoren kann man viel Kraft und Drehzahl um die Ecke übertragen. Ist der Bauraum vorhanden und kann der Aufbau axial sein, ist die Auswahl ähnlich groß. Und als Drive Controller steht aus eigenem Haus die Reihe Active Cube zur Verfügung, der auch die notwendigen Steuerungsfunktionalitäten und Kommunikationseigenschaften mitbringt. Bei axialen Getrieben und Getriebemotoren spielen neben den klassischen Stirnradgetriebemotoren die Planetengetriebe eine ganz besondere Rolle. Die Ausgewogenheit und die vielfältigen Vorteile dieses Getriebetyps waren und sind ein Steckenpferd des Unternehmens. Gezielt wurde deshalb gerade das Produktspektrum der Planetengetriebe im Lauf der Konzerngeschichte auch durch Unternehmenszukäufe erweitert. Als erstes kam Anfang der 1970er Jahre Trasmital als Spezialist für hydraulische Fahr- und Schwenkantriebe hinzu, damals primär für Baumaschinen, heute ist der Standort Kompetenzzentrum für Planetengetriebe insgesamt. Das Werk in Forlì ist inzwischen genauso integraler Bestandteil des Konzerns wie Tecnoingranaggi mit seinen hochdynamischen spielarmen Planetengetrieben für die Servotechnik, eine Akquisition von 2003. Die jüngste Ergänzung des Leistungs- und Angebotsspektrums erfolgte im Jahr 2016 mit der Übernahme der O&K Antriebstechnik GmbH in Hattingen. In Summe liefert das Familienunternehmen mit Sitz im norditalienischen Bologna Planetengetriebe sehr unterschiedlicher Ausprägung in vielen verschiedenen Anwendungen.
Rund 1,3 Millionen Newtonmeter Drehmoment
Bei den Industrie-Planetengetrieben hat der Antriebsspezialist seine Reihe bewährter Planetengetriebe der Serie 300 ständig verbessert und erweitert. Mittlerweile reicht das Angebot für diese zuverlässigen Arbeitstiere von 1230 bis knapp 1,3 Mio. Newtonmeter. Das Spitzendrehmoment reicht sogar bis 2 Mio. Newtonmeter. Die mechanische Leistung reicht bis 450 Kilowatt. Zwanzig Gehäusegrößen sind für dieses Spektrum nötig, wobei der Durchmesser der Gehäuse der größten Getriebestufe von 185 Millimeter beim kleinsten bis zu 1,26 Meter beim größten reicht. Da können auch bei bis zu vier Getriebestufen fast 6,5 Tonnen Gewicht zusammenkommen. Damit lässt sich der Bedarf an leistungsstarken Planetengetrieben in Schwerlastanwendungen, etwa in der Stahlindustrie, im Bergbau oder in der Krantechnik bedienen.
Trotz der schieren Größe sind auch die Planetengetriebe der Serie 300 in das modulare Baukastensystem von Bonfiglioli eingebunden und lassen sich deshalb auch mit anderen Getrieben oder Getriebemotoren des umfassenden Produktspektrums kombinieren. Dieses extrem breite Produktspektrum mit verschiedenen Technologien und Qualitäten ermöglicht es, die Produkte auszuwählen, die für die Anwendung und Kunden optimal sind. In Kombination mit einem vorgeschalteten Winkelgetriebe baut somit selbst das größte Planetengetriebe relativ kompakt. Die Kompetenz des Herstellers in Pitch- und Azimutantrieben für Windenergieanlagen mit den Planetengetriebemotoren der Reihe 700T wird durch den hohen weltweiten Marktanteil belegt, den das Unternehmen für sich auf knapp 40 Prozent schätzt. Seit rund vierzig Jahren ist das Unternehmen in diesem Marktsegment erfolgreich. Erfahrung ist bei den komplexen Anforderungen durch nichts zu ersetzen und strahlt auch positiv aus auf alle anderen Anwendungsgebiete in der Industrie und der mobilen Antriebstechnik.
Mobil bis drei Millionen Newtonmeter Drehmoment
Fahr- und Schwenkantriebe für die Baumaschinenindustrie mit Hydraulik- aber auch Elektromotoren sind stets kundenmaschinenspezifische Entwicklungen. Vergleichbar mit dem Automobilbau erfolgt eine gemeinsame Entwicklung, Tests und dann Serienlieferung Just-in-time. Die technischen Grundbausteine werden zentral erforscht und entwickelt, die Anpassentwicklung an die Erfordernisse der mobilen Arbeitsmaschine ist aber Sache des direkten Kundenkontakts. Auch in diesem Geschäftsfeld hat sich inzwischen ein sehr breites Produktspektrum ergeben. Neben recht einfachen hydraulischen Planetengetriebemotoren sind komplexe aber nicht weniger robuste Lösungen mit integrierter Kupplung, Bremse und doppelseitigen Abtrieben keine Seltenheit. Aktueller Spitzenreiter beim Drehmoment ist der Fahrantrieb mit der Bezeichnung F3000 aus dem Programm der O&K Antriebstechnik mit einem Abtriebsdrehmoment von über 2,9 Mio. Newtonmeter, das im weltweit größten Hydraulik-Bagger im Bergbaubereich zum Einsatz kommt. Doch nicht nur mehr Drehmoment ist Ziel der Entwicklungsmannschaft des Herstellers, sondern vor allem auch die Elektrifizierung der mobilen Antriebstechnik. Hierbei sieht sich das Unternehmen in einer Vorreiterposition, die mit elektrischen Fahr- und Schwenkantrieben in der Intralogistik, für Baumaschinen und landwirtschaftliche Geräte belegt wird.
Ständige Weiterentwicklung
Nicht nur produkttechnisch, auch beim Applikationsengineering entwickelt sich Bonfiglioli ständig weiter. Dabei kann auch immer wieder auf Neuentwicklungen zurückgegriffen werden, die das schon bestehende große Produktspektrum immer mehr erweitern. Und auch auf die hohe Flexibilität der Werke in Deutschland, denn fast alle Baugrößen werden in Deutschland komplett montiert. jg
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige