Messtechnik für Hydrauliksysteme Voss Fluid setzt neue Maßstäbe bei Messkupplungen - KEM

Messtechnik für Hydrauliksysteme

Voss Fluid setzt neue Maßstäbe bei Messkupplungen

Messkupplungen_Quelle_VOSS_Fluid.jpg
Die neuen Messkupplungen von Voss Fluid bieten ein Höchstmaß an Sicherheit, Montagefreundlichkeit und Haltbarkeit Bild: Voss Fluid
Anzeige
Das Messen und Prüfen innerhalb hydraulischer Kreisläufe ist eine zentrale Maßnahme, um die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Systeme fortlaufend zu gewährleisten. Voss Fluid revolutioniert die dazu notwendige Messtechnik in Sachen Bedienbarkeit, Montagefreundlichkeit und Haltbarkeit und präsentiert ein vielfältiges Programm für Messkupplungen mit unterschiedlichen Typen, Schläuchen und Adaptern.

Marco Schawohl, Bereichsleiter Marketing Fluid, Voss Fluid GmbH, Wipperfürth

Hydraulische Systeme benötigen anwenderfreundliche und leckagefreie Messkupplungen, um Mess- und Prüfgeräte jederzeit an- und abkuppeln zu können oder diese fest zu installieren. So lassen sich hydraulische Drücke auch im laufenden Betrieb messen und kontrollieren, befüllen oder entlüften. Für diese und weitere Anwendungen bietet Voss Fluid ein neues, umfangreiches Programm an Messkupplungen.

Ein Hauptmerkmal ist die Verschlusskappe mit einem dauerelastischen und abreißsicheren Kunststoffelement, das sich auch bei starker Vibration nicht selbsttätig löst. Außerdem sorgt die Kappe für Schutz gegen äußere Umwelteinflüsse wie Staub und Feuchtigkeit. Einen neuen Standard in der Handhabung setzt Voss Fluid zudem bei der Farbgebung. Serienmäßig werden die Schutzkappen mit blauer Haltelasche geliefert. Optional sind die Farben Rot, Grün, Gelb und Schwarz oder eine anwenderindividuelle Farbwahl realisierbar. Die bewusste Auswahl verschiedener signalstarker Farben erleichtert die Arbeit des Werkers an den Maschinen. Dieser erkennt die Diagnosepunkte an den Messkupplungen schon aus der Distanz und hat zudem die Möglichkeit, unterschiedliche Hydraulikkreisläufe wie etwa Hoch- und Niederdruck mit einer gesonderten Farbe zu kennzeichnen. Auf diese Weise kombiniert das Unternehmen ansprechendes Industriedesign und Funktionalität ideal miteinander.

Dichtigkeit wird deutlich gesteigert

Für die hohe Dichtigkeit des Systems sorgt die zusätzliche Weichdichtung aller Leckagepfade. Durch die Kombination von Metall- und Weichdichtung wird die Qualität des Leckageschutzes im Vergleich zu anderen Lösungen am Markt immens gesteigert. Zudem erhalten die Metallkomponenten der Messkupplungen eine Zink-Nickel-Beschichtung. Dadurch bietet das gesamte System einen langfristigen Korrosionsschutz. Das Programm der Messkupplungen umfasst neben den Hauptkomponenten auch zahlreiche Adapter und Messschläuche. Die Messschläuche sind besonders belastungsresistent ausgelegt und eignen sich dadurch ebenfalls bestens für einen möglichen Dauereinsatz.

Neu definierte Maßstäbe in Praxistests belegt

Vor der Markteinführung hat Voss Fluid das neue Programm selbst auf Herz und Nieren geprüft, um die Maßstäbe für die Anwendungsfreundlichkeit und Praxistauglichkeit von Messkupplungen neu zu definieren. Getestet wurden neben umfangreichen Druckbelastungen auch Einflussfaktoren wie Schlammablagerungen, UV-Einstrahlung, Korrosionsschutz und Spritzwasser unter Hochdruck. Darüber hinaus wird jede einzelne Messkupplung einem standardisierten Funktionstest unterzogen, bevor sie ausgeliefert wird. Dadurch ist gewährleistet, dass das Programm an Messkupplungen den Anwendern einen klaren Mehrwert bietet und die Funktionssicherheit der Messtechnik vom ersten Tag an gegeben ist. bec

www.voss-fluid.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de